Kreuzfahrten Aboard

Hier lesen Sie die neuesten Nachrichten aus der Welt der Hochsee-Kreuzfahrt: Berichte über neue und alte Kreuzfahrtschiffe, Tipps für Ihre nächste Seereise, Kreuzfahrt-News aus aller Welt!

Die "Hamburg" geht auf große Fahrt

Sind stolz auf die neue "Hamburg": Plantours-Geschäftsführer Oliver Steuber und Taufpatin Carola Veit. Foto: Susanne Müller
„Ich freue mich auf eine neue Hamburgerin in unserer Stadt!“, schmunzelte Carola Veit, bevor die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft am späten Freitagnachmittag das neue Kreuzfahrtschiff von Plantours Kreuzfahrten auf den Namen „Hamburg“ taufte. Naja, ganz neu ist die „Hamburg“ natürlich nicht, vorher hieß sie „Columbus“ und fuhr für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, doch mit neuem gelb-weißem Anstrich und einer Crew, die sich aus vielen ehemaligen „Vistamar“- und „Columbus“-Mitarbeitern zusammensetzt, machte das neue Flaggschiff des Bremer Veranstalters einen richtig guten Eindruck.

"Star Flyer": We are sailing

Dieser Anblick läst Segler-Herzen höher schlagen: die "Star Flyer". Foto: Susanne Müller
„Unser“ Schiff mit dem „Sehnsuchtsfaktor 10,0“ – Überschrift zu unserem Mittelmeer-Fahrbericht mit dem Windjammer „Star Flyer“ in WELCOME ABOARD 2012 – segelt in diesem Jahr zum ersten Mal in der Ostsee. Am 9. Juni wird die in der Kreuzfahrt erfolgreiche Barkentine, aus Kopenhagen kommend, in Rostock-Warnemünde erwartet. Dieser Hafen an der Warnow-Mündung ist danach für den 115 Meter langen Viermaster im Look klassischer Teeclipper gleich mehrmals Start- und Endhafen für mehrtägige Ostsee-Kreuzfahrten (Törnplan unter www.star-clippers.de sowie www.starclippers.com).

Die "Costa Fascinosa" kreuzt im grünen Bereich

Impression der Taufzeremonie der "Costa Fascinosa". Foto Costa Kreuzfahrten
Nach wie vor scheint Costa noch nicht richtig zum Feiern zumute zu sein, zu tief sitzt der „Concordia“-Schock. Und so fiel die Taufzeremonie des jüngsten Schiffes in der Flotte dieser italienischen Reederei vergleichsweise bescheiden aus. In den Medien kam die „Costa Fascinosa“ - der Name des jüngsten Liners der genuesischen Company - fast gar nicht vor, während die „Concordia“ scheinbar ein Dauerthema ist. Und das wird wohl noch bis zur abgeschlossenen Hebung und Entfernung des Havaristen so bleiben.

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen