Kreuzfahrt News

Flussschiffe Amadeus Riva

Neue Flussschiffe laden ein

Die Fans von Flusskreuzfahrten dürfen sich in diesem Jahr auf einige neue Cruiser freuen, die schon jetzt auf den schönsten Flüssen Europas unterwegs sind. Hier ein Überblick über die Flussschiffe:  VIVA TWO Seit Ende März ist die VIVA TWO unterwegs. Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen von VIVA Cruises taufte das Unternehmen

Weiterlesen »

Wie ein Polizist den Weg aufs Kreuzfahrtschiff fand

Michael Hahler ist hörbar stolz. Eigentlich hatte der 53-jährige im ostwestfälischen Porta Westfalica beheimatete Musiker nie einen besonderen Bezug zu Schiffen. Das aber änderte sich im Sommer des vergangenen Jahres, denn der Polizei-Hauptkommissar bei der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke durfte auf einem Kreuzfahrtschiff seiner Passion nachgehen. 

Weiterlesen »

Brunon Borowka: Ein Kapitän zum Anfassen

Der Mann passt einfach auf genau dieses Schiff. Brunon Borowka ist Kapitän der Star Clipper – und er sieht so aus, als habe er in seinem ganzen Leben nichts anderes getan als mit einem Segelschiff unterwegs zu sein. Dabei arbeitete der Pole früher auf einem Frachtschiff und war zwischen Südamerika und dem Vereinigten Königreich unterwegs. 1995 aber gab es den ersten Kontakt zu Star Clipper, und Borowka ist froh, nach der langen Corona-Pause wieder „sein“ Schiff über die Wellen gleiten zu sehen.

Weiterlesen »

Verkaufsstart bei AMADEUS Flusskreuzfahrten für 2024

Gute Nachrichten für die Liebhaber von außergewöhnlichen Flussreisen: Alle Angebote des Premium-Veranstalters AMADEUS Flusskreuzfahrten für 2024 sind jetzt auf der Internetseite www.amadeus-flusskreuzfahrten.de veröffentlicht und ab sofort buchbar. Kreuzfahrer haben die Wahl zwischen neun luxuriösen Schiffen, neun Flüssen und 20 unterschiedlichen Flusskreuzfahrten. „20 Programme auf Donau, Rhein, Main, Mosel, Saar, Rhône, Saône, Seine sowie auf den holländischen und belgischen Wasserwegen zählen zu unserem Portfolio. Mit über hundert Abfahrten haben wir die Auswahl für 2024 nochmal sehr erweitert“, sagt Rendel Müller, Direktorin Marketing und Vertrieb bei AMADEUS.

Weiterlesen »

2025 stößt die Allura zur Flotte von Oceania Cruises 

Allura heißt das neue Schiff, mit dem Oceania Cruises 2025 auf den Markt kommt. Der Neuzugang ist das zweite Schiff der Allura-Klasse und bietet Platz für bis zu 1.200 Passagiere. Die Allura ist das achte Schiff der Reederei und gleichzeitig das Schwesterschiff der Vista, die im Mai 2023 erstmals in See sticht. Zu den Höhepunkten auf der Allura gehören eine Reihe innovativer gastronomischer Angebote, darunter das Ember, ein gehobenes Restaurant, das neu interpretierte amerikanische Klassiker serviert, und die Aquamar Kitchen. Darüber hinaus wartet die Allura mit den größten Standardkabinen und einem neuen Chef’s Studio auf.

Weiterlesen »

Relaxter Luxus auf der Celebrity Ascent 

Die Edge-Klasse von Celebrity Cruises bekommt bald Zuwachs. Das neueste Schiff von Celebrity Cruises, die Celebrity Ascent, hat das Trockendock verlassen. Am Samstag fand das Float Out auf der Werft Chantiers de l’Atlantique im französischen Saint Nazaire statt.

Weiterlesen »

Auf dem Schiff die große Liebe gefunden

José Manuel Bras hat eine der wichtigsten Aufgaben an Bord der „Hamburg“. Der 67-jährige Portugiese ist Hoteldirektor des kleinen Kreuzfahrtschiffes, auf dem er die meiste Zeit des Jahres verbringt, nämlich jeweils zweimal vier Monate. Immerhin ist Bras hier nicht einsam, denn auch seine Frau Sonja Kleinig arbeitet auf der „Hamburg“: Die Österreicherin aus Bad Kleinkirchheim ist an der Rezeption tätig. Und natürlich lernten sich beide auf einem Schiff kennen. „Das war vor 14 Jahren bei Cunard“, verrät Bras, der lange Zeit seines Lebens auf den Weltmeeren verbrachte. „Ich will noch arbeiten, bis ich 70 bin“, verrät er und teilte das auch seinem Arbeitgeber mit, der daraufhin die einfache Frage stellte: „Warum denn nicht länger?“.

Weiterlesen »

Costa Rica unter weißen Segeln 

An Bord des traditionsreichen Segelschiffes Star Clipper blendet das Weiß nahezu. Romantik und seemännisches Erbe, verbunden mit der Zwanglosigkeit und Kultiviertheit einer modernen, privaten Megayacht lassen das trübe, winterliche Europa vergessen. Das 115,5 Meter lange und für maximal 166 Passagiere ausgelegte Schiff nimmt Fahrt auf, wenn seine 16 weißen Segel mit einer Gesamtfläche von 3.365 Quadratmetern gehisst sind – immerhin bis zu 17 Knoten sind mit der Kraft des Windes zu schaffen. Und weil auch die Uniformen der meisten der 74 Crewmitglieder weiß sind, erstrahlt die Helligkeit auch im Inneren auf den vier Passagierdecks.

Weiterlesen »
Jetzt hier bestellen!

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.