Service aboard

Maritime Bücher, Kalender, Filme, Ausstellungen:  Hier gibt es Tipps und Infos für Kreuzfahrtfans.

Bremerhavens Perspektiven ...

... lautet der Titel eines Bildbandes mit Luftaufnahmen von Wolfgang Scheer. Der Fotograf ist Mitarbeiter der „Nordsee-Zeitung“ und seit 40 Jahren in Bremerhaven zu Hause. Dokumentiert wird hier nicht nur die Entwicklung der Stadt in einem Zeitraum von vier Jahrzehnten, sondern auch ein Stück Schifffahrtsgeschichte an der Wesermündung.

Faszination Südamerika

Auf den Spuren von Christoph Kolumbus und Alexander von Humboldt reisten die beiden Fotografen Holger Leue und Page Chichester im Winter 2011/2012 mit der „Deutschland“ rund um Südamerika. Ein Logbuch dieser Reise mit vielen faszinierenden Fotos ist in der aktuellen Ausgabe von WELCOME ABOARD 2013 abgedruckt.

Mit dem Schiff durchs Weserbergland

Für die meisten Kreuzfahrer dürfte das Weserbergland gleichbedeutend mit einem weißen Fleck auf der Landkarte sein. Eigentlich schade `drum. Das Märchenland der Gebrüder Grimm lässt sich nämlich fabelhaft bei einer Bootstour auf der Weser entdecken.

Zwischen den Decks

Seine erste Kreuzfahrt unternahm der Mindener Ingo Daeneken als Elfjähriger mit seinen Großeltern. Fünf Jahre später lernte er die damals brandneue „AIDAcara“ während eines Urlaubs kennen und damit stand für ihn fest: Auf der Aida wollte er später einmal arbeiten. 2003, genau sieben Jahre nach diesem Urlaub, bewarb sich Daeneken bei der Rostocker Reederei und wurde angenommen. Wenn einer eine Reise tut, dann hat er zu erzählen…

Unsinkbar? – Die „Titanic“

Die „Titanic“ – zumindest in immer wieder neuer Buchform scheint sie unsinkbar zu sein. 2012, ein Jahrhundert nach der folgenschweren Kollision mit einem Eisberg, ein weiterer Buch-Stapellauf. Sein Titel: „Titanic“, mit dem Zusatz „Vier Tage bis zur Unsterblichkeit“. Dieses Werk hat gute Chancen, sogar von „Experten“ gekauft zu werden, die glauben, alles über den tragischen Untergang dieses White Star-Liners zu wissen und bereits zahlreiche „Titanic“-Bücher besitzen.

Träumereien mit dem Traumschiff

„Kreuzfahrt in den hohen Norden"  lautet der Titel eines Bildbandes, der gleichermaßen den Fans des ZDF-Traumschiffs „Deutschland“ und Freunden von Norwegen, Spitzbergen, Island, Grönland & Co. gefallen wird. Die eindrucksvollen Bilder von Christian Prager – ein wirklicher Profifotograf –, aber ebenso der informative Textteil aus der Feder von Johanna Kolf machen Appetit, den rauen und dennoch oder deswegen so reizvollen Norden (wieder) zu er-fahren.

Typenkompass

Der Titel dieser Buchreihe verrät es bereits: hier geht es um Typen, genauer Schiffstypen. Dazu gehört auch der Band „Kreuzfahrtschiffe“ von Horst W. Laumanns. Dass auf 128 Seiten und im Taschenbuchformat (140 x 204 mm) nicht alle Hochsee- und Flusskreuzer gezeigt werden können, überrascht nicht. Nach welchen Auswahlkriterien aber vorgegangen wurde, erschließt sich dem Leser nicht.

Barfuß durch den Panamakanal

Dieses unterhaltsame und zugleich informative Buch mit dem Untertitel „Unterwegs in Sehnsuchtszielen – von Alaska bis Südafrika“ macht wirklich Appetit (auch die Bilder tragen dazu bei), den Koffer packen und den „Heimathafen“ verlassen zu wollen. Barfuß durch den Panamakanal? Autor Christofer Knaak kann das erklären, er hat das so erlebt während einer Reise mit der „Star Flyer“ via Panamakanal zwischen Karibik und Pazifik.

100 Abenteuer zu Wasser

Abenteuer zu Wasser – die kann man auf Deck 14 eines Kreuzfahrtschiffs erleben oder ganz allein in einem Ruderboot mitten auf dem Atlantik. Die Süßwasserlagunen im Dschungel Ecuadors, der Kurilensee auf Kamtschatka, die heilige Stadt Varanasi am Ganges – das sind nur einige der Abenteuerspielplätze des neuen Buches „Einmal im Leben: 100 Abenteuer zu Wasser“.

Wellengeflüster

Was haben eine Biene, ein Spatz und ein Koffer gemeinsam? Im Taschenbüchlein „Wellengeflüster“ (149 Seiten) von Brina Stein gehen sie auf Kreuzfahrt und geraten zu Helden ihrer eigenen Abenteuer.

Verrückt nach Meer: Wie geht's weiter?

Albatros-Kapitän Morten Hansen und Phoenix-Geschäftsführer Benjamin Krumpen.
Nicht nur die Fans der „Albatros“ sitzen beinahe täglich vor dem Fernseher um „ihr“ Schiff und die Abenteuer der Passagiere und Besatzung in der ARD-Soap „Verrückt nach Meer“ zu verfolgen. Im Mittelpunkt der Serie stehen die bewährte Crew um Kapitän Morton Hansen – und natürlich die Gäste: verliebte Paare, beste Freundinnen, Kreuzfahrtneulinge. Außerdem mit dabei: Schlagerstar Peggy March, Schmankerlkoch Andreas Geitl und Sängerin Joana Zimmer. Viele Fans der Serie fragen sich jetzt schon, ob es eine dritte Staffel von „Verrückt nach Meer“ geben wird. Dazu erreichte die Redaktion von WELCOME ABOARD nun eine Zuschrift von Kiona, der Gäste- und Künstlerbetreuerin auf der „Albatros“.

Ein Traum von einem Schiff: Zwangspause – aus dem Traum gerissen

Einen Tag später beim Buchhändler und wir hätten bei diesem Titel nur noch einen Platz auf der Warteliste bekommen. Glück (?) gehabt: In unserer Bordbibliothek reiht sich nun das Buch „Ein Traum von einem Schiff“ von Christoph Maria Herbst ein, nämlich die erste Auflage ohne geschwärzte Textstellen wie in einem angekündigten Neudruck. Kreuzfahrtfans wissen, dass der Mime Herbst („Stromberg“) seine fünfwöchige Zeit als Mitglied der Schauspieltruppe – Produktion einer „Traumschiff“-Folge – an Bord der „Deutschland“ und an Land in eben diesem Buch beschreibt. Not amused über den 208-Seiten-Verriss dürften zum Beispiel der TV-Produzent Wolfgang Rademann (in der Beschreibung von Herbst „eine fleischgewordene Knoblauchzwiebel“) oder der 78-jährige Film-Kapitän Siegfried Rauch (Für ihn sei die Kommandobrücke eine Art Sterbeklinik, vermutet der Autor) sein. Eine Einstweilige Verfügung hat den Verkauf gestoppt. Die Bücher wurden aus dem Handel geholt und diverse Passagen sollen nun unleserlich gemacht werden.

Klamauk, Kalauer, Kinderspiele – und nur wenig Schiff

Schade: "Mein Schiff" spielte in der neuen ARD-Serie nur eine Nebenrolle. Foto: Susanne Müller
Unglaublich, diese Ähnlichkeit! Während aber die Fernseh-Serie „Kreuzfahrt-König“ unter Mitwirkung diverser Schiffe und unter RTL II-Flagge auf dem TV-Kanal dümpelte – ja, die Vergangenheitsform ist richtig: Schiffbruch schon nach wenigen Folgen –, fährt „Mein Schiff“ von TUI Cruises nun als „Hochzeitsschiff“ für die ARD. Jungfernreise dieser von Kim Fisher moderierten Spielshow war der 3. Februar. Wir waren dabei und haben tapfer bis zum Endhafen durchgehalten, denn – dies vorweg – das fällt nicht leicht.

Meyer Werft: Schüler-Wettbewerb für Solarboote

Die Meyer Werft sucht technikbegeisterte Schüler für ihren dritten Solarboot-Wettbewerb. Er richtet sich an Schüler ab der 9. Klasse, wobei alle Schulformen zugelassen sind. Teilnehmen dürfen Gruppen von zwei bis sechs Schülern mit jeweils einem Modell-Solarboot. Bis zum 24. Februar müssen die Teams einen Entwurf einreichen. 20 Ideen werden ausgewählt und umgesetzt.

Lesetipp: Geschafft, gelungen, gerettet

Draußen das Meer, Welle an Welle, drinnen Buch an Buch: Einer der schönsten Orte eines Kreuzfahrtschiffes ist die Bibliothek. Oase der Ruhe im Meer der amüsierwilligen Mitreisenden. Gute Schiffe haben stets auch eine gut ausgestattete Bibliothek. Mit guten Nachrichten.

Der Traumschiff - Kalender 2011 ist da

Das ideale Geschenk für Kreuzfahrer und Schiffsliebhaber. 12 Traum- schiffe im Traumschiffkalender. Natürlich im Großformat (42 x 46 cm) und in bester Druckqualität. In dieser Rubrik möchten wir Ihnen die bisher erschienenen Ausgaben unseres Kalenders vorstellen. Im Menü können Sie per Klick Informationen über den aktuellen Kalender sowie frühere Ausgaben erhalten.

Das neue WELCOME ABOARD 2011

45 Jahre Kreuzfahrt – da hat sich viel verändert. Was die stolzen Ozeanliner von einst noch mit den Mega-Cruisern von heute gemeinsam haben – oder auch nicht – offenbart der wohl berühmteste Kreuzfahrtkritiker der Welt, Douglas Ward, exklusiv im Kreuzfahrt-Magazin WELCOME ABOARD. Die beliebte Ganzjahresausgabe 2011 (seit dem 15. November im Handel) hält auf ihren 212 Seiten wieder jede Menge unterhaltsamen Lesestoff und faszinierende Fotos bereit.

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen