Service aboard

Maritime Bücher, Kalender, Filme, Ausstellungen:  Hier gibt es Tipps und Infos für Kreuzfahrtfans.

Video von der “SeaDream II”

Eine Kreuzfahrt auf einer der baugleichen Schwesterschiffe „SeaDream I“ und „SeaDream II“ ist schon etwas ganz Besonderes. Maximal 110 Gäste aus aller Welt genießen dabei das exklusive Ambiente einer Privatjacht und steuern Häfen an, die den großen Schiffen verwehrt bleiben. WELCOME ABOARD war auf einer Fahrt der “SeaDream II” rund um Italien an Bord und hat ein kleines Video mitgebracht. 

Leserbrief eines Erstlesers von WELCOME ABOARD

Der Inhalt, also die Textbeiträge sowie die Fotos, ebenso wie das Layout des Magazins, haben in nahezu jeder Hinsicht unseren Erwartungen entsprochen. Im Gegensatz zu einer  Tageszeitung verliert es auch nach Tagen oder Wochen, nichts von seiner Attraktivität. 

Tefra & CCCB bewegen Koffer seit 2003

Seit zehn Jahren arbeiten das Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) und der Gepäckdienstleister Tefra Travel Logistics GmbH (Tefra) zusammen – am 1. August konnte das runde Bestehen dieser Kooperation gefeiert werden. Von der funktionierenden Verbindung profitiert auch der Kreuzfahrer, der den bei Veranstaltern und Reisebüros buchbaren Tefra-Gepäckservice in Anspruch nimmt. Koffer bzw. Reisetaschen werden beim Kunden zu Hause angeholt und direkt an Bord in seine Kabine gebracht. 

Tolle Tipps von cruisetip

Viele tolle Tipps zu Hochsee- und Flusskreuzfahrten finden sich im Schweizer Magazin „cruisetip“. U.a. stellt Chefredakteur Beat Eichenberger die Traumziele der Kreuzfahrtschiffe für den Winter vor..

Schöne Ferien! Die 100 schönsten Reiseziele für eine Woche

Ja, es sind auch diverse Regionen dabei, die sich am besten mit dem Schiff erkunden lassen. Zum Beispiel Grönland. Oder Nordkap und Lofoten mit Hurtigruten. Und zum Kennenlernen der Mecklenburger Seen wird eine Tour mit dem Hausboot empfohlen.

Happy End auf See

Dies ist der Titel eines Taschenbuches von Ralf Bierod, das den „Wertewandel der Kreuzfahrt im Spiegelbild der Filmgeschichte“ beschreibt. Es macht deutlich, dass Traumfabrik und Traumschiff oft zusammenfanden und beide dann auch Erfolgskurs steuerten. Vor dem Krieg waren es Stars wie Greta Garbo, Harold Lloyd, Bette Davis, die Marx Brothers, Gary Grant, Victor de Kowa oder Heinz Rühmann, die die Popularität diverser Luxusliner noch erhöhten.

TV-Tipp: Bau eines Kreuzfahrtschiffes

Größer, bunter, besser: Getreu diesem Motto bauen die Reedereien jedes Jahr immer wieder neue extravagantere Kreuzfahrtschiffe, die jeweils Hunderte von Millionen Euro kosten. 2,5 Millionen Arbeitsstunden und jahrelange Arbeit stecken in den schwimmenden Kolossen. n-tv Wissen zeigt, welche Technik hinter den tonnenschweren Schiffen steckt und welche Herausforderungen die Konstrukteure und Arbeiter bis zur Fertigstellung meistern mussten. Die Sendung, in der auch der Bau der „Europa 2“ von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten thematisiert wird, kommt am Mittwoch, 12. Juni um 21.05 Uhr.

„Unterwegs auf dem falschen Dampfer“

„Unterwegs auf dem falschen Dampfer“ lautet der Untertitel dieser Buch-Neuerscheinung „Ahoi, Amore“ von Jutta Speidel und Bruno Maccallini. Wir haben es gelesen, aber keine Antwort darauf gefunden, warum es für das deutsch-italienische Schauspieler-Paar das falsche Ferienschiff war.

Bremerhaven: Kleine Schiffe ganz groß

Bremerhaven wurde einst regelmäßig angelaufen von so berühmten Oceanlinern wie der „Bremen“, „Europa“, „United States“, „America“, „Olympia“. Auch im Zeitalter der Kreuzfahrt ist die Stadt an der Weser eine erste Adresse. Und ebenso wenn es um Schiffe im Miniformat geht, genauer um Modelle aus Karton, steht Bremerhaven im Fokus. Hier treffen sich regelmäßig die Hobby-Schiffsbauer und zeigen ihre Schöpfungen im Rahmen eines Karton-Modellbau-Treffens. Zuletzt im Schifffahrtsmuseum Ende April. WELCOME ABOARD war dabei.

So bekommen Sie ein kostenloses Upgrade im Flugzeug

Ein kostenloses Upgrade im Flieger auf dem Weg zum Schiff – das ist fast wie Lottogewinn. Die Chancen für einen besseren Platz in der Düse stehen gar nicht schlecht, wenn zutrifft, was „700 Flugbegleiter aus 83 Ländern“ in einer Umfrage von Skyscanner (europäische Reisesuchmaschine) verraten haben.
Die zehn besten Aufsteiger-Tipps:

Ein Kreuzfahrtklassiker von gestern

Eine Buchneuerscheinung befasst sich mit einem markanten Schiff in der Flotte der Ferienschiffe. 1914 in Dienst gestellt als „Johann Heinrich Burchard“, wurde der 20.000-Tonner mit seinem letzten Namen „Reliance“ berühmt als Cruiser für Besserverdienende. Oberklasse unter Flagge der Traditionsreederei Hapag. Richtig, Hapag, noch ohne Bindestrich und Lloyd dahinter. In den 1930er Jahren hätten sich die Hamburger Hapag und der Bremer Norddeutsche Lloyd  – damals Erz-Konkurrenten – nicht vorstellen können, einmal unter einem Dach vereint zu sein.

Das Kreuzfahrt-Horoskop 2012

Kreuzfahrt 2012: Wohin geht die Reise?
Der Countdown läuft, die letzten Stunden des Jahres 2011 sind gezählt. Und das neue Jahr – welche Überraschungen, Begegnungen, Seereisen hält es für uns bereit? Die bekannte Astrologin Sonja Schön hat den Lesern von WELCOME ABOARD bereits verraten, was das Kreuzfahrtjahr 2012 voraussichtlich zu bieten hat und welche Kreuzfahrten sich für die einzelnen Sternzeichen besonders eignen. Einen kleinen Überblick ihrer Tipps geben wir hier, das komplette Horoskop lesen Sie im Magazin Welcome Aboard 2012.

Die Riesen von den Friesen – die Erfolgsgeschichte der Meyer Werft

Noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk für Shiplover? Da liegt man im Kurs mit dem soeben erschienenen Buch „25 Jahre Kreuzfahrtschiffe der Meyer Werft“. Nils Schwerdtner dokumentiert die unglaubliche Kreuzfahrt-Erfolgsgeschichte des in sechster Generation befindlichen Familienunternehmens. Vorgestellt werden alle innovativen – und das gilt für alle! – Cruiser Made by Meyer, von A wie „AIDAdiva“ oder „Aurora“ bis Z wie „Zenith“. Über die internationale Entwicklung des Kreuzfahrtmarktes in den vergangenen 25 Jahren berichtet als Gastautor Douglas Ward, Herausgeber des Berlitz Cruise Guide. Was sich im gleichen Zeitraum in Deutschland tat – eine wirklich spannende Entwicklung! –, beschreibt Peter Tönnishoff, Gründer und Herausgeber des Magazins WELCOME ABOARD, während Klas Brograen, Inhaber der schwedischen SpipPax Information-Gruppe, die technische Entwicklung im Kreuzfahrtschiffbau, erläutert.

Kreuzfahrt-Kalender WELCOME ABOARD geht nach Hamburg

Über ein maritimes Nikolausgeschenk darf sich  Steffen Reimers freuen. Der Hamburger hat den großen Kreuzfahrtkalender „WELCOME ABOARD 2012 – Die schönsten Traumschiffe von gestern und heute“ bei unserer Verlosung gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!
Wir bedanken uns bei allen anderen, die bei der Nikolaus-Verlosung mitgemacht haben. Wer noch einen Kalender bestellen möchte: Es sind nur noch knapp 100 vorrätig. Wer sich also noch ein tolles Weihnachtsgeschenk sichern möchte, das zwölf Monate lang den Flair der großen weiten Welt ins Haus bringt: Besser schnell bestellen!

Kreuzfahrt-Kalender 2012: Verlosung am Nikolaustag

Am Nikolaustag, den 6. Dezember 2011, verlost Welcome Aboard einen großformatigen Wandkalender Welcome Aboard 2012 – Die schönsten Traumschiffe von gestern und heute inklusive dem Ganzjahresmagazin Welcome Aboard 2012.  Die Teilnahme erfolgt durch eine E-Mail unter dem Betreff „Nikolaus-Verlosung“ an die Mailadresse info@welcome-aboard.de.  Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Jeder Mitspieler ist nur zur einmaligen Teilnahme berechtigt. Abgabeschluss ist am 6. Dezember um 23.59 Uhr.  Der Gewinner wird am 7. Dezember ausgelost und sofort per Mail über seinen Gewinn benachrichtigt.

WELCOME ABOARD 2012 jetzt am Kiosk und als Film auf Youtube

Seit dem 15. November ist die neue WELCOME ABOARD 2012 im Handel: im gut sortierten Kiosk in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Benelux. Wer direkt am PC einmal hereinschauen möchte: Unter diesem Link gibt es einen Film, der einen kostenlosen und informativen Blick ins Magazin gewährt:  http://www.youtube.com/watch?v=7-xGcMKwvmc&feature=youtu.be

Wussten Sie schon...?

Hätten Sie gedacht, dass ein Schiff den Sex-Appeal von Cary Grant, George Clooney, Angelina Jolie und Brad Pitt zusammen aufweisen kann? - Die Sängerin Lorna Luft, Tochter von Schauspiel-Ikone Judy Garland, ist davon überzeugt, dass die neue „Seabourn Quest“ das Zeug dazu hat. Oder wissen Sie, wie man mit einer Bambusstange, einer Nylonschnur und einem Haken einen Piranha aus dem Amazonas fischt?  Maria Schoiswohl hat die ultimativen Tipps dafür auf Lager – natürlich selbst ausprobiert bei ihrer Flusskreuzfahrt durch Peru. Wer die neue WELCOME ABOARD 2012 aufschlägt – darf den Alltag für einige Zeit vergessen. Über 200 mit vielen Farbfotos bebilderte Seiten entführen Leser in die spannende Welt der Kreuzfahrt. Es gibt mitreißende Reisereportagen, Insider-Tipps, Schiffstests, Interviews, Hintergrund-Storys, Landgänge und historische Geschichten.

Alison Moyet singt auf der „AIDAsol“

Die Jungs von Stanfour zusammen mit Alison Moyet auf der Bühne der "AIDAsol". Foto: Susanne Müller
Gänsehaut-Atmosphäre auf der „AIDAsol“: Alison Moyet, Mega-Star der 80er Jahre mit der Electro-Band Jazoo, singt im Theatrium. Die sympathische Sängerin genießt ihren Auftritt vor den Journalisten sichtlich. Ganz im Gegenteil zu ihrer Anfangszeit im Showbiz, als sie zwar gern gesungen habe, aber niemandem im Publikum in die Augen sehen konnte, weil sie so schüchtern gewesen sei, wie sie freimütig bekennt. Auf der „AIDAsol" im Hamburger Hafen gibt Alison Moyet einen Vorgeschmack auf die AIDA Night of the Proms 2011, bei der sie neben vielen Stars mit von der Partie ist. Bei ihrer Unplugged-Session an Bord des Clubschiffes beweist die Sängerin mit ihrer fantastischen Bluesstimme: Sie kann‘s noch immer. „All cried out“ - das geht jedem unter die Haut.

Fotowettbewerb: Bewerten Sie jetzt die schönsten Kreuzfahrt-Bilder

Es ist soweit: Die 20 Bilder der Endphase unseres Fotowettbewerbs WELCOME ABOARD sind nun online. Unter dem Menüpunkt „Fotowettbewerb“ finden Sie alle 20 Bilder und können Sie per Mausklick vergrößern und bewerten. Die Votingphase läuft bis zum 1. August. Jeder Besucher darf natürlich nur einmal werten. Unter den Bildern lässt sich jederzeit verfolgen,  wie viele Sterne das jeweilige Foto bereits erhalten hat. Der Fotograf des Bildes mit den meisten Punkten bekommt am Ende den Hauptpreis, eine Canon IXUS 300 HS. Die drei besten Fotos werden im großformatigen Wandkalender WELCOME ABOARD abgedruckt. Als weitere Preise locken Jahres-Abos der Foto-Zeitschrift d-pixx sowie Frei-Magazine und Kalender WELCOME ABOARD.

Wer will bei „Verrückt nach Meer“ mitspielen? - Jetzt melden!

Kapitän Morten Hansen auf seiner "Albatros".
„Verrückt nach Meer“ – die ARD-Doku-Reihe startet – wie WELCOME ABOARD bereits berichtete  – in die dritte Staffel und sucht nun gemeinsam mit WELCOME ABOARD nach Protagonisten. Wer gesucht wird, erfahren Sie hier: Sie und Ihr bester Freund/Ihre beste Freundin haben eine besondere Geschichte zu erzählen? Sie möchten sich bei ihm/ihr für etwas bedanken und sie/ihn überraschen? Ihre Freundschaft ist etwas ganz Besonderes, etwa weil Sie gemeinsam durch dick und dünn gegangen sind, oder Sie ein gemeinsames ungewöhnliches Hobby haben? Sie träumen von einem gemeinsamen Urlaub auf hoher See? - Dann haben wir das Richtige für Sie: Die „Bewegte Zeiten Filmproduktion GmbH“ produziert für die ARD die 30-teilige Doku-Serie „Verrückt nach Meer“. Die Firma lädt Sie ein, auf einer der Reisen mit auf große Fahrt zu gehen. An Bord des Kreuzfahrtschiffs „Albatros“ werden einige Ihrer Aktivitäten mit der Kamera begleitet und Sie werden interviewt. Sie können auf einer der drei folgenden Reisen dabei sein: Von Bremerhaven (30.09.) führt die erste Reise über Südeuropa nach Westafrika und weiter in den brasilianischen Amazonas bis nach Manaus (23.10).

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen