28.04.2015

Keine Last mit dem Gepäck

TEfra
Bis zu vier Tage vor der Abreise kann der Gepäckservice TEfra bestellt werden. Er liefert die Koffer bis auf die Kabine. Foto: TEfra

Während des Galadinners an Heiligabend war vielen Gästen einer Fünf-Sterne-Reederei  nicht nach Feiern zumute. Obwohl die Besatzung ihr Möglichstes tat und das Menü hervorragend war, der unglückliche Beginn der Weihnachtsreise  hatte den meisten Passagieren den Appetit vergällt. Anstatt den Feiertag in festlicher Kleidung und besinnlicher Atmosphäre zu verbringen, saßen die Gäste in den bei der Anreise getragenen Sachen da, die nach absolviertem Langstreckenflug keinen Hauch von Frische mehr verbreiteten. Nur 20 von mehr als zweihundert Paaren stachen durch schicke Kleider oder Anzüge heraus.

Die Koffer dieser Passagiere waren vom TEfra Gepäckservice transportiert worden. Zwei Tage zuvor konnten die Koffer aller Passagiere mit Zubringerflügen zum Charterflug der Reederei von München nach Bridgetown wegen starken Schneefalls nicht rechtzeitig verladen werden. Für Carsten Leder, Geschäftsführer der TEfra Gepäckservice GmbH, eine maßgeschneiderte Situation, um zu zeigen, welchen Unterschied es macht, bei ihm zu buchen: „Wir haben die Koffer unserer Kunden an jedem Flughafen mit Kurieren abgeholt und nach Frankfurt gebracht. Dort hat sich ein Mitarbeiter mit Übergepäck in die nächste Maschine gesetzt und die Koffer persönlich auf dem Schiff übergeben. Andere Passagiere hatten ihr Gepäck dagegen erst am Ende der 14-tägigen Kreuzfahrt.“

Es gehört zum Service der TEfra 5-Sterne-Qualitätsgarantie, eine schnelle Lösung zu finden. Dabei hilft die gewaltige Erfahrung, denn in 14 Jahren hat TEfra rund eine Million Koffer transportiert. Mit einer so hohen Kundenzufriedenheit, dass 65 Prozent Stammkunden geworden sind. Nahezu alle auf dem deutschen Markt wichtigen Reedereien und Veranstalter von hochwertigen See- und Flussreisen wie u.a. AIDA, Cunard Line, Deilmann, Hapag-Lloyd, TUI Cruises oder AROSA, nicko tours und Phoenix vertrauen auf den Dienstleister. Auch die Deutsche Bahn kooperiert bei Kreuzfahrtgästen, die mit dem Zug anreisen, mit TEfra.

Bis zu vier Tage vorher kann der Gepäckservice bestellt werden, spätestens zwei Tage vor Reiseantritt werden die Koffer abgeholt, damit sie auch pünktlich ankommen. Das Callcenter vereinbart mit den Kunden einen Termin mit einem Zeitfenster von höchstens zwei Stunden Wartezeit. Für die Passagiere stellt der Service eine große Erleichterung dar, erklärt Leder: „Die Gäste können  bequem anreisen, es gibt kein Warten am Gepäckband, und man muss nicht selber schwere Koffer schleppen. Der Passagier sieht sein Gepäck erst auf der Kabine wieder.“ Für 44,90 Euro pro Gepäckstück, bei einem Limit von 20 Kilogramm, wird der Service für deutsche Häfen angeboten. Mit der Qualitätsgarantie hat Leder es geschafft, seinen Service  auszubauen: „Immer mehr Urlauber buchen nicht nur für Kreuzfahrten, sondern auch für andere Reisen. Kaum jemand ist willens, eine Golfausrüstung  oder bei einem mehrwöchigen Aufenthalt sein gesamtes Gepäck selber zu schleppen, eventuell sogar noch mit mehrfachem Umsteigen.“  Sein neuestes Ziel sind Luxushotels, die ihren Gästen beim Gepäcktransport einen First Class-Service bieten möchten.

Infos: http://www.tefra-travel-logistics.de/

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen