26.09.2019

Jetzt erst recht auf die Bahamas

Bahamas
Die Carnival Victory hat in Nassau auf den Bahamas angelegt. Foto: Susanne Müller

Schneeweiße Traumstrände und glasklares, warmes Wasser - dieses Bild hat man normalerweise vor Augen, wenn man an die Bahamas denkt. Doch am 1. September wurden die beliebten, karibischen Inseln von einem tropischen Wirbelsturm getroffen, der gewaltige Schäden anrichtete. Dorian war der bisher schlimmste Hurrikan, der jemals auf den Bahamas gemessen wurde. Er tötete mindestens 30 Menschen und richtete im nördlichen Teil des Archipels schwerste Verwüstungen an. Die Norwegian Cruise Line, die Disney Cruise Line und Royal Caribbean spendeten Millionen US-Dollar für die vom Hurrican betroffenen Inseln und schickten zudem Schiffe mit Hilfsgütern zu den Bahamas.

 

Vor allem auf Grand Bahama und den Abacos-Inseln wurden große Teile der Infrastruktur zerstört. Zum Glück blieben die anderen Inseln jedoch vom Sturm verschont.

Folgende Inseln waren nicht von Dorian betroffen – dort fiel teilweise nicht einmal Regen. Die Strände sind intakt, das Wasser klar und alles ist gut.

-  Nassau & Paradise Island

-  Eleuthera & Harbour Island

-  Andros

-  The Exumas

-  Cat Island

-  San Salvador & Rum Cay

-  Long Island (und Maguana, Inagua, Acklins, Crooked Island und Rum Cay)

 

Die wunderschönen Bahamas und ihre freundlichen Bewohner brauchen nun Unterstützung, damit auf eine gnadenlose Naturkatastrophe nicht auch noch eine Wirtschaftskrise folgt. Urlaubsbuchungen können ihnen helfen. Wer spenden möchte, kann dies beim Roten Kreuz der Bahamas tun.

Wunderschöne Strände erwarten Urauber auf den Bahamas.

Wer möchte hier nicht in der Hängematte liegen?

Allgemeine Infos:

Insgesamt leben knapp 350.000 Menschen auf den Bahamas, davon 230.000 in der Hauptstadt Nassau, dementsprechend lebhaft geht es dort auch zu. Ganz anders die Out Islands, wo das tägliche Leben noch deutlich entspannter und gelassener abläuft. Die Hauptreisezeit liegt zwischen November und Mai, wobei vor allem die Frühjahrsmonate bei Seglern aufgrund der konstant guten Winde sehr beliebt sind. Die gesamte Inselwelt der Bahamas bietet auf allen  Inseln schöne, meist strahlendweiße, kilometerlange Strände, Mangrovenwälder, Tauchreviere und natürlich die berühmten schwimmenden Schweine auf den Exuma Cays.

Der beste Platz am Abend: ein gutes Restaurant direkt am Strand.

Fotos: Susanne Müller

Tipp: Einen Reiseartikel über die Bahamas lesen Sie hier.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen