23.04.2014

Rezept von der „Deutschland“: Scampi Inferno

Erik Brack
Erik Brack aus Husum ist der Küchenchef auf der "Deutschland". Foto: Reederei Deilmann

Schon während seiner  Ausbildung erkochte sich Erik Brack zwei Michelin-Sterne, seit dem Jahr 2000 ist der Husumer hauptverantwortlich für das leibliche Wohl an Bord der „Deutschland“.  Für den Chef von rund 70 Mitarbeitern in vier Großküchen an Bord ist das „ZDF-Traumschiff“ längst ein Zuhause auf See geworden. Für WELCOME ABOARD verrät der Küchenchef ein Rezept für ein besonders edles Essen, dass vielleicht an eine Kreuzfahrt mit der „Deutschland“ erinnert: Scampi Inferno.

Riesengarnelen mit Knoblauch und Tomatenfilets flambiert mit Pernod

 

Für 8 Personen

Zutaten:

1 Baguette

50 ml Olivenöl

32 Riesengarnelen, geschält und entdarmt

4 Schalotten, in feine Würfel gehackt

6 Knoblauchzehen, fein gehackt

30 g feine Lauchstreifen

8 Tomaten, geviertelt, ohne Haut und Kerngehäuse

100 ml Pernod

150 g kalte Butter, in kleine Würfel gehackt

Salz, Pfeffer aus der Mühle (oder Chili)

 

Herstellung:

Das Baguette in dünne Scheiben schneiden und im Ofen bei etwa 170 °C rösten bis es goldbraun und trocken ist. In einer großen Kasserolle das Olivenöl erhitzen. Die Garnelen dazu geben und bei starker Hitze kurz anbraten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Schalottenwürfel und gehackten Knoblauch dazugeben und mit rösten. Gemüsestreifen beigeben und ebenfalls kurz mit garen. Die Tomatenfilets dazugeben, mit dem Pernod ablöschen und flambieren. Die Garnelen und das Gemüse aus dem entstandenen Fond herausnehmen, die kalten Butterwürfel einrühren und reduzieren, bis es eine Soße ist. Die Garnelen samt Gemüse wieder in die Soße geben und mit Salz und Chili abschmecken. Die gerösteten Baguettescheiben auf tiefe Teller verteilen und die Garnelen darüber geben.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen