30.01.2015

Kulinarische Vorschau auf die „Norwegian Escape“

District Brew House, Norwegian Escape
„The District Brew House“ offeriert 24 Biere vom Fass und über 50 verschiedene Flaschenbiere.

Egal auf welchem Schiff oder in welcher Gegend man unterwegs ist: Essen ist immer ein ganz großes Thema. Ist es schlecht, ist so manchem Zeitgenossen gleich die ganze Reise verdorben. Hat der Chefkoch seinen Job jedoch gut gemacht, schwärmt der Kreuzfahrer noch Jahre nach seiner Tour von den Gaumenfreuden an Bord. Wir sind indes gespannt auf die neuen kulinarischen Highlights, die die „Norwegian Escape“ für ihre Gäste bereithält. Das größte Mitglied der US-amerikanischen NCL-Flotte feiert im Oktober 2015 in Hamburg Premiere und kreuzt ab November von Miami aus durch die östliche Karibik. 

Also, was gibt es zu essen auf dem neuen Schiff? – Die Antwort auf diese Frage kennt vor allem der mit dem James Beard Award ausgezeichnete Koch Jose Garces. Seine von Lateinamerika inspirierten Gerichte werden in seinen beiden ersten Spezialitätenrestaurants auf See serviert. Da gibt es dann Berenjenas, gebratene Auberginen mit Tomaten-Reis an einer Safran-Emulsion oder Bacalao Carbonizado. Dabei handelt es sich um schwarzen Kabeljau mit einer Tintenfisch-Glasur, Safran und Reis mit Tomaten und Chorizo.

In der „Pincho Tapas Bar by Jose Garces“ lassen sich die Gäste spanische Tapas à la carte schmecken. Sie werden auf einer Grillplatte an der Bar direkt vor ihren Augen zubereitet.

In der „Pincho Tapas Bar by Jose Garces“ lassen sich die Gäste spanische Tapas à la carte schmecken

Neues probieren in der Food Republic

 

Schon mal etwas von der Food Republic gehört? – Dieses neue Konzept bietet Speisen aus aller Welt zum Probieren und Teilen. Man sitzt in einem à la carte Restaurant und beginnt eine kulinarische Reise, angerichtet auf kleinen Tellern, die mit Aromen aus Asien über Mitteleuropa bis hin zum Mittelmeer überraschen. Bestellt wird über iPads. Die frisch zubereiteten Gerichte werden dann direkt an den Tisch gebracht.

 

Welches Bier soll’s denn sein?

 

„Es gibt kein Bier auf Hawaii…“ – also auf der „Norwegian Escape“ aber schon. Reichlich sogar.  „The District Brew House“ offeriert 24 Biere vom Fass und über 50 verschiedene Flaschenbiere. Ein besonderer Tipp ist das „La Rubia Blonde Ale“. Es soll sich perfekt für das warme karibische Klima eignen. Na dann: Prost!

 

Auf ein Glaserl Wein in „The Cellars“

Einen guten Tropfen dürfen die Kreuzfahrer auch in der ersten Weinbar in Zusammenarbeit mit der Familie Michael Mondavi erwarten. Sie heißt „The Cellars“. Anfänger und Experten im Wein-Genuss können hier probieren, sich informieren und dabei auch kleine Snacks und Tapas zu sich nehmen. 35 Rebsorten u.a. aus der Toskana und dem Napa Valley stehen auf der Karte. Man kann drinnen oder draußen mit Blick aufs Meer sitzen. Ein Sommelier berät die Gäste.

Die Weinbar The Cellars.

Eine Versuchung wert: Carloʼs Bake Shop

 

Schon klar: für die Hüften sind sie reines Gift, die köstlichen Leckereien aus Carloʼs Bake Shop. Aber wer die berühmten Cannoli, das Tiramisu oder das typische italienische Gebäck hier einmal probiert hat, verschiebt alle guten Vorsätze auf später. Notfalls könnte ja noch der Gang ins Fitnesscenter in Erwägung gezogen werden….

 

Gut zu wissen: Bei NCL sind bis zu neun Essensoptionen im Reisepreis eingeschlossen. Darüber hinaus bietet die Reederei unterschiedliche Spezialitätenrestaurants –von Tapas bis Teppanyaki, von Steak bis Sushi, von italienisch bis französisch. Mit der „Norwegian Escape“ startet im Oktober 2015 erstmals in der 48-jährigen Unternehmensgeschichte ein Schiff von Norwegian Cruise Line eine Kreuzfahrt in Hamburg. Wer das Schiff kennenlernen möchte, ohne nach Miami zu fliegen, kann eine 2-Nächte-Kreuzfahrt von Hamburg nach Southampton buchen.

Mehr Infos über die neue „Norwegian Escape“ gibt es hier: www.ncl.de

Modell der "Norwegian Escape".   Alle Fotos: NCL

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen