Kreuzfahrten Aboard

Hier lesen Sie die neuesten Nachrichten aus der Welt der Hochsee-Kreuzfahrt: Berichte über neue und alte Kreuzfahrtschiffe, Tipps für Ihre nächste Seereise, Kreuzfahrt-News aus aller Welt!

Warum die „Heimathäfen“ von Plantours so beliebt sind

MS Hamburg
Die "Hamburg" begeistert Urlauber mit ihren "Heimathäfen"-Reisen. Foto: Plantours

Heimathäfen heißt eine fünftägige Tour, die Plantours Kreuzfahrten mit der „Hamburg“ zweimal im Jahr anbietet. Die Kreuzfahrt vor der eigenen Haustür ist stark gefragt. Viele Menschen, die sich in Dubai oder Florida schon bestens auskennen, haben noch nie Helgoland oder Borkum besucht. Und Helgoland zum Beispiel hat viel mehr zu bieten als den zollfreien Einkauf, der dem Eiland einst den Spitznamen „Schnapsinsel“ einbrachte. Bei einem Inselrundgang strömen alle Menschen zur „langen Anna“, dem 47 Meter hohen, frei stehenden Felsen, der von tausenden Seevögeln bevölkert wird.

Die Sea Cloud Spirit kommt

Die neue Sea Cloud Spirit.

Sea Cloud Cruises geht künftig mit drei Großseglern auf luxuriöse Seereisen. Die Hamburger Reederei hat kürzlich ihr neues Dreimast-Vollschiff Sea Cloud Spirit übernommen. Der 138 Meter lange Neubau startet am 14. September von Rom aus zu seiner Jungfernfahrt. Im Spätsommer werden auch die beiden anderen Segelschiffe - die Sea Cloud und die 2001 gebaute Sea Cloud II - nach der langen Corona-Pause wieder Fahrt aufnehmen.

Oceania Cruises hat eigene Matinée-Reihe gestartet

Die Regatta von Oceania Cruises. Foto: Oceania Cruises

Wie ergeht es momentan der Kreuzfahrtbranche? Welche Highlights erwarten Gäste an Bord der sechs Boutique-Schiffe von Oceania Cruises und welche Routen können gebucht werden? Diese und viele weitere Fragen beantwortet das Marketingteam von Oceania rund um Maik Schlüter bei einer neuen Matinée-Reihe. Bei der Premiere nahmen gleich 120 Teilnehmer online teil.

Schiffstourismus in British Columbia:  Abfall sammeln in Coronazeiten

Beobachtungstouren zu den Bären von British Columbia gab es im Sommer 2020 kaum. Foto: Ian McAllister/Pacific Wild

Zehntausende Inseln und rund 25.000 Küstenkilometer per Segelschiff, Katamaran, umgebautem Schlepper oder per Kajak zu erkunden, dafür stehen etliche kanadische Reisefirmen mit jahrzehntelanger Erfahrung. Ihre Touren reichen von Bären- oder Wolfsbeobachtungen, Waltouren sowie Wanderungen und Besuchen von indigenen Dörfern in mystischen Küstenlandschaften wie dem Great Bear Rainforest, Desolation Sound, Broughton Archipelago, Haida Gwaii oder im Westen Vancouver Islands – normalerweise.

Purer Luxus auf der „Riviera“

Riviera, Oceania Cruises
Die "Riviera" von Oceania Cruises im Hafen von Katakolon. Foto: Susanne Müller

Das Luxusgefühl überkommt einen schon beim Betreten der „Riviera“. Beim Anblick der Lalique Grand-Treppe ebenso wie im Marmorbad der Kabine, in der die kleinen Bvlgari-Fläschchen aufgereiht nebeneinander stehen. Und es setzt sich fort im italienischen Restaurant Toscana, wo das Essen auf Geschirr von Versace serviert wird. Zum Glück ist die Atmosphäre trotzdem lässig. Country Club-Style nennt die Reederei Oceania Cruises das.

Eine große Reportage über die Kreuzfahrt auf der „Riviera“ lesen Sie in der nächsten Ausgabe des Kreuzfahrtmagazins Welcome Aboard. Einen kurzen Film von der „Riviera“ können Sie schon jetzt hier ansehen:

Mit Kuoni auf Abenteuer-Kurs

Silver Discoverer, Expidition, Welcome Aboard
Kuoni bietet im September 2017 eine ganz besondere Expeditionskreuzfahrt mit der „Silver Discoverer“ an. Foto: Kuoni

Es gibt Reisen, von denen träumt man sein ganzes Leben. Manche Leute allerdings machen ihre Träume einfach wahr. Sie reisen bis ans Ende der Welt, von Palau bis nach Australien und lernen dabei Menschen und Inseln kennen, von denen sie noch nie zuvor gehört haben. Und sie entdecken bei einer Expeditionskreuzfahrt mit der „Silver Discoverer“ dass der Stille Ozean in Wirklichkeit alles andere als still ist.

Hapag-Lloyd Cruises: Polarlicht-Reisen

Viele Reedereien blicken nun zum Jahresende auf ein herausforderndes 2020 zurück – auch Hapag-Lloyd Cruises.  Als Folge der weltweiten Reiseeinschränkungen musste das Hamburger Unternehmen  139 Reisen absagen. Dennoch verlief der kontrollierte Neustart unter dem umfassenden Präventions- und Sicherheitskonzept erfolgreich: 30 neu aufgelegte Reisen seit Ende Juli 2020, rund 4000 zufriedene Gäste und eine Weiterempfehlungsrate von durchschnittlich 97 Prozent  bestätigen, dass Reisen an Bord der Hapag-Lloyd Cruises Flotte auch in der neuen Reiserealität sicher und genussvoll bleiben.

Hapag-Lloyd Cruises: Rabatte locken im Jubiläumsjahr

Karl J. Pojer, Welcome Aboard
Karl J. Pojer ist Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises. Foto: Susanne Müller

Kreuzfahrten boomen, sind heute für Ottonormalbürger erschwinglich und sogar schon bei Aldi zu haben. Das war nicht immer so. Am 22. Januar 1891 begann die erste „Vergnügungsreise“ auf See mit der „Auguste Victoria“. Erfunden vom späteren Hapag-Direktor Albert Ballin war diese Kreuzfahrt tatsächlich sogar die erste All-inclusive-Pauschalreise überhaupt. Und sie war nicht eben billig. Die Passagiere zahlten zwischen 1600 und 2400 Goldmark für ihre Ferien auf See, umgerechnet 28.500 bis 42.88 Euro.

Mit AIDA in den Herbstferien ans Mittelmeer

AIDAblu
Die AIDAblu fährt im Herbst 2020 ins Mittelmeer. Foto: AIDA Cruises

Dem Herbst entfliehen und im sonnigen Süden die Schönheiten von Italien entdecken – dafür hat AIDA Cruises jetzt neue Kreuzfahrten ab Rom und La Spezia aufgelegt. Los geht es am 17. Oktober 2020 mit der „AIDAblu“.Die neuen Italien-Kreuzfahrten werden wöchentlich bis Ende November angeboten und sind ab 899 Euro pro Person Pauschal All Inclusive-Preis zu haben: Damit sind Flug, das umfangreichste AIDA Getränkepaket und eine Social Media Flatrate über die gesamte Reisedauer im Reisepreis enthalten.

Die Amera ist zurück zu Hause

Amera
Die Amera von Phoenix Reisen. Foto: Susanne Müller

Die Phoenix Familie hält auch in Zeiten des Coronavirus zusammen – das wird deutlich, wenn man sich dieses berührende Video auf Youtube ansieht:

https://www.youtube.com/watch?v=2zWMgwYlOz8

Die Amera ist nun von ihrer Südamerikafahrt zurück in Bremerhaven.

Osterreise nach Rom

Ocean Majesty
Die Ocean Majesty. Foto: Susanne Müller

Die „Ocean Majesty“, das kleine, gemütliche Kreuzfahrtschiff von Hansa Touristik, geht vom 16. bis 28. April 2022 auf eine ganz besondere Osterreise ab Genua. Dabei können Kreuzfahrer in Rom hautnah erleben, wie Gäste aus der ganzen Welt das Osterfest nicht nur mit dem Papst auf dem Petersplatz, sondern auch in vielen Ecken und Straßen der Stadt feiern. Der anschließende Tag auf See schenkt die Möglichkeit zum Erholen. 

Die Sea Cloud Spirit startet zur Jungfernfahrt

Die Sea Cloud Spirit bricht am 14. September zu ihrer Jungfernfahrt auf. Foto: Sea Cloud Cruises

Nun trägt die „Sea Cloud Spirit“ unterwegs und trägt ihren Namen auch offiziell. Mit der Taufe am Kreuzfahrtterminal von Palma de Mallorca hat Sea Cloud Cruises jetzt ihr neues Dreimast-Vollschiff in Dienst gestellt. „Ich wünsche dir, dass du immer einen besonderen Geist über die Weltmeere trägst, wie es dein Name verheißt“, gab Gabriela Toran der Sea Cloud Spirit mit auf den Weg. Die Ehefrau des Schiffsdesigners, Iñigo Echenique, hatte die Patenschaft für das Schiff übernommen, nachdem die ursprünglich vorgesehene Taufpatin, Infantin Elena von Spanien, kurzfristig abgesagt hatte.

Neue Kreuzfahrtschiffe 2017

AIDAperla
Die "AIDAperla" wird am 30. Juni in Palma de Mallorca getauft. Foto: AIDA Cruises

Kreuzfahrer brauchen keine Angst zu haben, dass ihnen 2017 die Schiffe ausgehen. Seit ein paar Wochen wird nun ein neues Schiff nach dem anderen in Dienst gestellt. Hier eine kleine Übersicht über die wichtigsten Neubauten:

Ihr Premierenprogramm in Europa hat die neue „Majestic Princess“ (3560 Passagiere) von Princess Cruises gerade angetreten. Danach bricht sie zu ihrem neuen Heimathafen Shanghai auf, der zum Ausgangspunkt für Kreuzfahrten nach Japan und Südkorea wird. Das Schwesterschiff der „Royal Princess“ und „Regal Princess“ verfügt über Attraktionen, die speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten sind – zum Beispiel eigene Karaoke-Suiten.

Die Norwegian Jade fährt zu den griechischen Inseln

Die Norwegian Jade vor Santorini (Archiv-Bild) ©Norwegian Cruise Line

Die Norwegian Cruise Line (NCL) feierte jetzt mit gleich zwei Premieren die Wiederaufnahme ihrer Kreuzfahrten: Die Norwegian Jade war nicht nur das erste Schiff der 17 Schiffe umfassenden Flotte, das nach genau 500 Tagen wieder Gäste an Bord willkommen heißen durfte, sondern ist auch das erste NCL-Schiff mit Athen (Piräus) als Heimathafen. Bis November 2021 bricht die Norwegian Jade von dort aus wöchentlich zu Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln auf. Gäste wachen jeden Tag in einem anderen Hafen auf und haben mit jeweils acht bis neun Stunden pro Tag ausreichend Zeit, einige der schönsten Inseln Griechenlands zu erkunden, darunter Kreta, Mykonos, Rhodos und Santorini.

Queen Mary 2: von Hamburg in die Karibik

Von Anfang Januar bis Ende März 2022 verkehrt die Queen Mary 2 auf insgesamt vier Atlantiküberquerungen zwischen Hamburg und New York. Foto: Cunard

Endlich wieder Menschen aus aller Welt an Bord treffen und mit den drei legendären Cunard Queens die schönsten Destinationen der Erde entdecken – das ist für Gäste der Reederei ab diesem Herbst wieder möglich. Cunard hat für den Rest des Jahres 2021 und für 2022 über 40 neue Reisen unter dem Motto „Freiheit in Sicht“ angekündigt, die ab heute buchbar sind. Auf den neuen Routings mit einer Reisedauer von zwei bis 40 Nächten besuchen die Queen Mary 2, die Queen Victoria und die Queen Elizabeth 49 verschiedene Ziele.
 

Urlaub unter weißen Segeln

Star Clippers
Segelspaß auf der "Star Clipper". Foto: Susanne Müller

Wir haben uns umgeschaut und Reiseideen für alle, die das Meer am liebsten auf einem stolzen Segelschiff überqueren, gefunden.

Mit der „Star Clipper“ zu Asiens Traumstränden: Die Asien-Törns der Reederei Star Clippers sind ein Highlight für alle Freunde von Segelkreuzfahrten (Wer die Kreuzfahrten für den nächsten Winter bis zum 30. April bucht, kommt in den Genuss eines Frühbucherrabatts von zehn bzw. zwanzig Prozent). Ob es ab Phuket auf die nördliche oder die südliche Route geht – die Szenerie ist in jedem Fall einzigartig. Mit der „Star Clipper“ legen Gäste dort an, wo sonst nur Fischer ankern. Auf den tropischen Inseln plätschern Wasserfälle, und in den Banyanbäumen klettern die Makaken.

HANSEATIC nature ist zu Panorama-Reisen nach Norwegen gestartet

Wunderbar: der Ausblick auf die norwegischen Fjorde von Bord der HANSEATIC nature. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Umgeben von steilen Felswänden, tosenden Wasserfällen und mystischen Landschaften bahnt sich die HANSEATIC nature ihren Weg entlang der norwegischen Küste. Das kleine Expeditionsschiff von Hapag-Lloyd Cruises ist auf acht einwöchigen Panorama-Reisen ohne Landgang unterwegs. Gleich mehrere Fjorde stehen auf dem Programm, darunter der facettenreiche Hardangerfjord und der Eidfjord. Zu den Höhepunkten zählt das Kreuzen im Sognefjord, dem mit über 200 Kilometern längsten Fjord Europas. Großzügig angelegte Decksflächen sowie der Umlauf am Bug, der „Nature walk“, versprechen einen freien Blick auf die Naturschauspiele. Während der Passagen teilen Experten an Bord kenntnisreich ihr Hintergrundwissen.

Promis auf den AIDA-Schiffen

AIDA Entertainment
AIDA Cruises stellte sein Entertainment-Programm vor: .l.n.r. Borris Brandt (AIDA), Mentalist Harry Sher, Nadine Krämer (Johna), Dr. Pedro Gonzales, Birgit Schrowange, Steffi Heinicke und Hansjörg Kunze (AIDA).

„Mit Aida bin ich schon vor 25 Jahren gefahren und finde es toll!“, strahlte TV-Moderatorin Birgit Schrowange während der Pressekonferenz auf der „AIDAprima“ in die Runde. Upps, das erst AIDA-Schiff kam zwar erst 1996 auf den Markt, aber macht ja nichts. Auf jeden Fall outete sich die RTL-Moderatorin wiederholt als absoluter Kreuzfahrt-Fan und stellte fest, dass sie ja schließlich nicht nur vorlesen, sondern durchaus auch singen könne.  Oder wie wäre es mit Schauspielern? „Eine Rolle beim Traumschiff wäre super. Ich könnte es mir gut vorstellen, da die Ehefrau von Harald Schmidt zu spielen“, verriet sie.

AIDA-Fans jubeln: Es geht wieder los

Verandakabine bei AIDA Cruises. Foto: AIDA Cruises

Alle AIDA-Fans freuen sich: endlich geht es wieder los mit einer größeren Bandbreite von Kreuzfahrten ihrer Lieblingsreederei. Am Samstagabend, dem 22. Mai, legte die AIDAsol in Kiel zur ersten Kreuzfahrt des Jahres ab einem deutschen Hafen ab. Nur einen Tag später  startete mit der AIDAblu dann das dritte Schiff in die aktuelle Saison mit Reisen durch die griechische Inselwelt. Bereits seit März dieses Jahres genießen die Gäste von AIDAperla auf siebentägigen Reisen rund um die Kanaren einen sicheren und entspannten Urlaub.

5 Gründe für eine Kreuzfahrt rund um Südamerika

Südamerika, Zaandam, Welcome Aboard
Mit dem Schiff rund um Südamerika - Traumreise für Entdecker! Foto Susanne Müller

Manchmal will man einfach nur eines: ganz weit weg fahren. Ein Land sehen, in dem man noch nie war. Sich von der Magie des Fremden in seinen Bann ziehen lassen.  Abenteuer erleben, von denen man noch Jahre später erzählen kann. Eine solche Reise ist die Umrundung Südamerikas mit dem Schiff. Für WELCOME ABOARD war Susanne Müller an Bord der „Zaandam“ (Holland America Line) von Valparaiso (Chile) bis Buenos Aires (Argentinien) unterwegs. Lesen Sie hier, was diese Kreuzfahrt zu etwas Besonderem macht.

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen