29.07.2015

Tour de Natur: Island mit der „Ocean Diamond“

Island, Ocean Diamond
Fast jeden Tag steht eine Zodiac-Tour auf dem Programm, wenn man mit der "Ocean Diamond" rund um Island fährt. Fotos: Susanne Müller

Die größten Chancen, einen Wal, einen Delfin oder einen seltenen Wasservogel zu sehen, hat man, wenn man einen Platz neben Mike an der Reling ergattert. Der Journalist aus England schreibt für große Naturmagazine und kennt sich aus. Er schaut durch sein Fernglas und zeigt auf einen fernen Punkt auf dem Nordatlantik. „Pass auf, vor uns etwas weiter links wird gleich ein Wal auftauchen.“ Ich weiß nicht, warum, aber er taucht tatsächlich auf.

 

Und er bleibt nicht der letzte Meeressäuger, den wir auf unserer Expeditionskreuzfahrt mit der „Ocean Diamond“ rund um Island entdecken. Wir brettern mit Zodiacs übers Meer, fotografieren Papageientaucher an wellenumtosten Felsen, wandern am Rande von Gletschern, reiten mit Islandpferden und klettern zu den besten Aussichtspunkten an grandiosen Wasserfällen.

Zehn Tage lang sind wir mit 125 anderen Passagieren unterwegs und besuchen dabei neun Häfen. Nachts scheint die Mitternachtssonne in unsere Kabinen, tagsüber tanken wir neue Energien, wenn wir die reine Luft Islands atmen und weitab von der Zivilisation höchstens das heisere Schreien der Möwen hören.

Warum man an Hitchcock denkt, wenn man über die Insel Flatey spaziert, oder warum auf  Heimaey, der einzigen besiedelten Insel der Westmännerinseln, Schornsteine aus der Erde lugen – all dies lesen Sie in der großen Reportage über die Expeditionskreuzfahrt rund um Island. Sie erscheint im Kreuzfahrtmagazin Welcome Aboard, Ausgabe 2016 (ab Mitte November 2015 im Handel).

Ein Video über die Expeditionskreuzfahrt sehen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=n-tYpYs70GY&feature=em-upload_owner

Die "Ocean Diamond" vor Flatey. Unten: Papageientaucher auf Flatey.

Eine der bereits renovierten Suiten der "Ocean Diamond".

Küstenabschnitt auf der Snaefellsnes Halbinsel.

Open-air-Buffet im Nordatlantik.

Der berühmte Wasserfall Dettifoss.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen