22.02.2022

Plantours Kreuzfahrten: nur noch geboostert auf Kreuzfahrt

Die Hamburg im Geiranger Fjord. Foto: Plantours

Die „Hamburg“, das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, lässt ab der im März startenden Europasaison nur noch vollständig geimpfte Passagiere an Bord. Sofern die Grund-Immunisierung, also die zweite Impfung, länger als drei Monate zurückliegt, ist eine Booster-Impfung erforderlich. Dazu meint Geschäftsführer Oliver Steuber: „Wir sind auch dank unseres strengen Hygienekonzeptes eine erfolgreiche Antarktissaison ohne Reiseabbruch gefahren. Nach der aktuellen und langfristig geplanten Routine-Werftzeit für die  „Hamburg“ behalten wir den konsequenten Kurs auch für unsere Abfahrten ab Europa und ab Deutschland bei.“

Demnach ist eine Mitreise für Passagiere mit Genesen-Status nicht möglich. Hintergrund: Das abwechslungsreiche Routing der nur 400 Gäste aufnehmenden „Hamburg“ sieht das Anlaufen von bis zu acht verschiedenen Ländern pro Reise vor – mit jeweils ganz unterschiedlichen Vorgaben.

Bei seinen Flussreisen setzt Plantours Kreuzfahrten auf eine vollständige Impfung oder den Genesen-Status.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen