08.05.2014

Neues aus Entenhausen

Disney Magic
Beim letzten Werftaufenthalt im spanischen Cadiz erhielt die "Disney Magic" ein Fließheck, Ducktail oder Entenschwanz genannt. FOto: Disney

Das erste Schiff der aus vier Einheiten bestehenden Disney-Flotte, die „Disney Magic, hat 20 Fuß (ca. sechs Meter) an Länge gewonnen. Beim letzten Werftaufenthalt im spanischen Cadiz erhielt der Zweischornsteiner im klassischen Oceanliner-Look ein Fließheck, Ducktail oder Entenschwanz genannt. Das soll die Fahreigenschaften verbessern, den Widerstand im Wasser verringern und zugleich den Treibstoff-Verbrauch reduzieren.

 Anders als bei der „Azores“, die – damals ab 1992 beim Umbau zum Cruiser „Italia Prima“ – ihr rundes Kreuzerheck mit einem überdimensionierte Ducktail verunzierte (wie man leider sagen muss), wirkt das Disney-Schiff sogar noch eleganter als zuvor.
Weitere Neuerungen an Bord der „Magic“ sind eine spektakuläre Wasserrutsche nach dem Vorbild der jüngeren, auf der Meyer Werft gebauten Disney-Liner „Fantasy“ und „Dream“, ein aufgemotzter Kinder-Club sowie – obwohl sich bei Disney diesbezüglich wohl noch keiner beklagen konnte – noch mehr Unterhaltungsangebote im exklusiven Erwachsenen-Bereich. Von Mai bis September dreht das Schiff im Mittelmeer seine Runden. Dertour vermarktet als einziger deutscher Veranstalter die Disney-Cruiser.                                              

www.disneycruise.disney.go.com

www.dertour.de

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen