24.03.2014

MSC Kreuzfahrten baut zwei neue Schiffe

MSC Kreuzfahrten
MSC Kreuzfahrten baut zwei neue Schiffe. Foto: MSC

Für eine steigende Nachfrage nach Kreuzfahrten will sich MSC Cruises jetzt wappnen. Die weltweit größte Kreuzfahrtgesellschaft in Privatbesitz lässt  zwei neue Schiffe bei der französischen Werft STX France bauen. Darüber hinaus erteilte sie die Option für zwei weitere Neubauten. Die ersten beiden Cruiser sollen die bisher aus zwölf Schiffen bestehende Flotte 2017 und 2019 ergänzen. Geplant werden sie 315 Meter lang und 43 Meter breit (167.600 BRZ), mit Platz für 2.250 Gästekabinen und 820 Crewkabinen. Damit bieten sie Unterkünfte für rund 5.700 Passagiere und 1.536 Mitarbeiter.

„Der neue Schiffstyp wird das größte Kreuzfahrtschiff sein, das jemals von einem europäischen Schiffseigener gebaut wurde, und zudem neue Maßstäbe in Vielseitigkeit und Flexibilität setzen“, erklärte Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises.
Geplant sei neben einem größeren Theater ein Vergnügungspark inklusive einem Wasserpark unter freiem Himmel. Außerdem soll es speziell designte Familienkabinen und einen erweiterten MSC Yacht Club geben. Der in sich abgeschlossene private Club auf den exklusiven Vordecks wird dann mit einem größeren Sonnendeck, einer privaten Lounge, einem Restaurant und Maisonette-Suiten ergänzt.
Aber auch an den Umweltschutz wird gedacht: so seien die neuen Schiffe frei von Wasseremissionen. Rumpf- und Antriebssystem werden für einen niedrigeren Energieverbrauch optimiert. Durch die Installation von Scrubbern können Abgase neutralisiert werden, und die CO2-Emissionen unterschreiten die aktuellen internationalen maritimen Vorschriften. Baubeginn ist im Frühjahr 2015.
Weitere Infos: www.msc-kreuzfahrten.de

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen