11.07.2016

Die „Mein Schiff 5“ im Überblick

Mein Schiff 5, Welcome ABoard
Der neueste Flottenzugang von TUI Cruises: die "Mein Schiff 5". Foto: Susanne Müller

Was erwartet Urlauber auf der neuen „Mein Schiff 5“? – Das im Sommer 2016 in Dienst gestellte Schwesterschiff der „Mein Schiff 4“ und „Mein Schiff 3“ hält im Großen und Ganzen die gleichen Features wie seine Vorgänger bereit. Aber es gibt auch ein paar neue Dinge zu entdecken…

Das, was Kreuzfahrer auf den beiden älteren Schwestern schätzen, erwartet sie auch auf dem jüngsten Flottenzuwachs von TUI Cruises: der große 25-Meter-Pool auf dem Deck 12. Hier lässt sich richtig schwimmen, wogegen man in den meisten Pools von Kreuzfahrtschiffen höchsten ein bisschen herum plantschen kann. Hinter dem großen Pool schließt sich mit der Lagune ein neuer Außenbereich an, der auf den ersten Reisen extrem gut ankam. Viel besser jedenfalls als der Innenpool auf den Vorgängerschiffen.

Der 25-Meter-Pool bei Nacht.

Neu: der Außenbereich Lagune.

Die Restaurants auf der „Mein Schiff 5

Keine Langeweile brauchen Urlauber auch in Sachen Restaurants befürchten. Im Gegenteil. Manchmal fällt die Wahl direkt schwer, denn am Abend warten die köstlichsten Verlockungen. Wie auf allen Schiffen der Flotte gilt auch auf der „Mein Schiff 5“ das Alles-inklusive-Konzept.   Die meisten Speisen und Getränke sowie der Eintritt in den Spa Bereich sind im Reisepreis enthalten.

Gäste haben die Wahl zwischen dem großen Buffetrestaurant Anckelmanns Platz und dem Bedien-Restaurant Atlantik. Letzteres ist in drei Bereiche aufgeteilt: Klassik, Mediterran und Brasserie – jeweils mit einem speziellen Design und passenden Gerichten. Mittags gibt es dort drei-Gänge-Menüs, abends kann man innerhalb von zwei Fünf-Gänge-Menüs hin- und her switchen.

Im Fischhaus GOSCH Sylt sind manche Speisen im Preis mit drin und manche kostenpflichtig. Das gleiche gilt auch für die neue Osteria. Hier kommen Pizza und Pasta frisch aus dem Ofen.

Direkt gegenüber des Italieners hat das Tag&Nacht Bistro jederzeit geöffnet. Noch schnell einen Burger oder eine Currywurst nachts auf dem Weg von der Abtanzbar heim in die Koje nehmen hier einige Gäste gerne mit. Das Design mit den Birkenstämmen und den großen Fenstern mit Blick aufs Meer ist gelungen.

Auf den ersten Reisen gleich sehr gut angenommen wurde die neue Bosporus-Snackbar draußen auf Deck 12. Vor allem Urlauber, die von einem Ausflug zu spät fürs Mittagessen an Bord kommen, holen sich dort gerne einen leckeren Döner. Zum Nachtisch bewegt man sich nur ein paar Meter weiter zum stets gut frequentierten Eisstand. Unser Tipp: Das Mandeleis ist der absolute Hammer!

Wer sich einmal etwas Besonderes zum Abendessen gönnen möchte und bereit ist, dafür etwas dazu zu bezahlen, bummelt am Abend in Richtung „Große Freiheit“ und findet sich am Diamanten am Heck der „Mein Schiff 5“ wieder. Den schönsten Platz ganz nah am Meer nehmen Gäste im neuen Hanami by Tim Raue ein. Kaum hat man sich niedergelassen, bekommt man ein feuchtes Handtuch gereicht, und Mineralwasser aus wunderschönen Flaschen eingeschenkt. „Das ist das Lieblingswasser der Queen“, verrät uns der Kellner in dem japanischen Restaurant. Die Karte hat der Berliner Zwei-Sterne-Koch Tim Raue konzipiert. Gäste erwartet fernöstliche Küche mit Sushi, Fisch und Fleisch, das auf chinesische und japanische Art zubereitet wurde.

Neu: das Hanami by Tim Raue.

Ebenfalls im Diamanten befinden sich das altbekannte Steakhouse und eine weitere Neuerung. Freunde deftiger Küche wird’s freuen. Das Spezialitätenrestaurant Richards Feines Essen wurde zugunsten des „Schmankerls“ herausgekickt. Im österreichisch angehauchten Schmankerl sitzen die Kreuzfahrer unter bunt bemalten Rehgeweihen an derben Holztischen mit Edelweiß. Es gibt Käsespätzle, Wiener Schnitzel, Backhendl, ein köstliches Gulasch, eine Brettljause mit Wurst und Käse. Zum Dessert dürfen Kaiserschmarrn und Marillenknödel natürlich nicht fehlen. Tolle Idee: Man kann die Spezialitäten des Alpenlandes auch als Tapas-Häppchen ordern und mit seinen Tischnachbarn teilen, um von allen ein bisschen zu probieren. Preisbeispiel: Ein Drei-Gänge-Menü im Schmankerl kostet 19,90 Euro.

Tapas a la Schmankerl.

Sie wurde von einigen Erstfahrern auf der „Mein Schiff 5“ schmerzlich vermisst: die gemütliche Kaffeebar im Diamanten. Dafür gibt es jetzt neu die Nespresso Bar (kostenpflichtig!)  auf Deck 3. Direkt gegenüber befindet sich die ebenfalls neue Thalia Leselounge, die tatsächlich die neuesten Bestseller und einige Tolino E-Book-Reader bereit halten.  

Die neue Thalia Leselounge.

Die neue Lumas Bar

Auf Deck 4 entdeckten wir die neue Lumas Bar, die auf den ersten Fahrten sehr gut angenommen wurde. Sie ist nicht nur modern und gemütlich gestaltet, sondern sie liegt auch ideal. Wenn man abends aus dem Theater kommt, stolpert man förmlich in die Lumas Bar und bleibt dort für einen Absacker hängen. Die meisten der üblichen Cocktails und Longdrinks sind ja auch bereits im Reisepreis enthalten. Und etwas zum Gucken gibt es auch: Die „Mein Schiff 5“ präsentiert nämlich die erste schwimmende Ausstellung für zeitgenössische Fotokunst. Partner ist die Editionsgalerie LUMAS. Sie hat die insgesamt 5.681 Kunstwerke ausgesucht, die über auf dem Schiff hängen (vor allem aber im Bereich der Lumas Bar) – auch in den Kabinen. Wer sich in seinem Urlaub in eines der Bilder verliebt, kann es auch gleich kaufen.

Die neue Lumas Bar.

Immer etwas los ist abends außerdem in der TUI Bar auf Deck 5, in der Schau Bar (Deck 5), wo es oft Livemusik gibt, oder draußen in der Überschau Bar. Disco-Freaks zieht es zu später Stunde in die Abtanz Bar, und wer in ruhiger Atmosphäre auf chilligen Liegen mit Blick aufs Meer abschalten möchte, genießt seinen Drink in der Himmel & Meer Lounge auf Deck 12.

Als ein wirklich nettes Plätzchen erweist sich die X-Lounge. Sie ist allerdings den Gästen der Suiten vorbehalten, die hier sozusagen „unter sich“ Kaviar essen und Champagner trinken. Viel Platz zum Sonnen, Lesen und Faulenzen erwartet sie zudem auf ihrem exklusiven Sonnendeck, auf dem die anderen Gäste keinen Zutritt haben.

Entertainment auf der „Mein Schiff 5

Wie sieht es mit der Unterhaltung aus? – Wir haben uns die brandneue Show „Die Zeitreisenden“ angesehen. Sie wurde speziell für die „Mein Schiff 5“ entwickelt und erzählt von zwei Liebenden, die sich durch Zeit und Raum immer wieder finden und verlieren. Tolle Musik, Tanzeinlagen und Kostüme haben das Publikum begeistert.

Volle Hütte erwartete uns auch im neuen Studio. Das befindet sich dort, wo auf der „Mein Schiff 3“ und „Mein Schiff 4“ das Klanghaus  ist. Alle Gäste waren ziemlich gespannt auf die Weltneuheit auf See, die dort angekündigt wurde: die Hologramm-Installation. Eine ausgeklügelte Technik sorgt für eine 3D-Illusion eines Künstlers. Bei uns war es Didi Hallervorden. Man hatte wirklich das Gefühl, Hallervorden würde auf der Bühne stehen und seine Kalauer zum Besten geben. Künftig sollen weitere Künstler wie Ute Lemper oder der Breakdance-Weltmeister Flying Steps hinzukommen.

Ihre kreative Ader entdecken Kreuzfahrer im Atelier. Die Wellen direkt vor der Nase avancieren Gäste dort unter fachkundiger Anleitung zu Meeresmalern. Ein Malkurs wird z.B. für 39 Euro angeboten.

Sport & Wellness auf der „Mein Schiff 5“

Sport und Wellness ist ein großes Thema auf den Schiffen der TUI Cruises Flotte. Und ganz klar auch auf der „Mein Schiff 5“. Der große, lichtdurchflutete Fitnesstempel war auf unserer Reise immer gut besucht, aber nie überfüllt. Die Fitnesstrainer geben Tipps, wie man effektiver trainieren kann, und die unterschiedlichen Sportkurse sind auch für sportliche Typen eine Herausforderung. Viele Kurse sind gratis, man muss sich aber einen Tag vorher anmelden. Daneben gibt es kostenpflichtige Workshops. Preisbeispiel:  TRX Gruppentraining, 30 Minuten: 10 Euro. Oder Workshop Yoga 90 Minuten für 19 Euro.

Die „Mein Schiff 5“ für Kinder und Jugendliche

Auf unserer Reise (in den Sommerferien) waren schon viele Kinder vom Baby bis zum Teenie an Bord, die allesamt einen recht glücklichen Eindruck machten. Immerhin gibt es aber auch wirklich viele Angebote für sie. In die Sturmfrei-Teenslounge beispielsweise dürfen die „Großen“ gar nicht rein. Und so können sich die jüngsten Urlauber ohne lästige Störungen der Eltern an ihren Xbox Kinect Spielekonsolen auslassen. Es gibt sogar spezielle Ausflüge für Teens. Aufgeteilt in unterschiedliche Altersgruppen werden Kinder und Jugendliche von Betreuern umsorgt. Im Buffetrestaurant wartet ein Kinderbuffet in niedriger Höhe auf sie, das natürlich speziell solche Gerichte anbietet, die die Kleinen besonders gerne mögen.

Die Kabinen auf der „Mein Schiff 5

80 Prozent der Kabinen auf der „Mein Schiff 5“ haben einen Balkon. Alle sind in einem hellen, frischen Design gestaltet, das einem auf den ersten Blick gefällt. Die Schränke halten viel Stauraum bereit, es gibt einen großen Flachbildfernseher (den man auf einer TUI Cruises-Kreuzfahrt eigentlich nicht braucht…), eine Nespressomaschine, Bademäntel, Safe, Telefon usw. Wer ohne seine eigene Dachterrasse nicht verreist, bucht einfach die Himmel & Meer-Suite und ist damit versorgt. Für Familien eignen sich – wie der Name schon sagt – die Familienkabinen. Sie befinden sich außen auf den Decks 7 bis 9 und bieten 29 bis 44 qm Wohnfläche für mindestens drei und maximal sechs Personen.

Fahrtgebiete und Preise der „Mein Schiff 5

Im Sommer 2017 fährt die „Mein Schiff 5“ auf verschiedenen Routen im Mittelmeer. Im Winter kreuzt sie im arabischen Golf. Preisbeispiel: zehn Nächte Türkei und Griechenland ab/bis Antalya im Sommer 2017 ab 1.195 Euro pro Person (Innenkabine).

Die Brücke, Kommandozentrale der "Mein Schiff 5".

 

Geld & Gegenwert

Fast alle Getränke, die meisten Restaurants und Kinderbetreuung sind im Reisepreis enthalten. Landausflüge ab 25 €. W-LAN, 60 Minuten: 19,90 €. Saunanacht mit vielen Extras: 49 €. EM Fitness-Check: 99 €. Massage, 50 Minuten: 63 €. Ein Drei-Gänge-Menü im Schmankerl kostet 19,90 €, Hummer als Hauptgericht im Hanami ist für 22,40 € zu haben. Trinkgelder: im Reisepreis enthalten.

Infos: Mein Schiff 5

Tipp:

Spannende Kreuzfahrt-Reportagen mit vielen Insider-Tipps lesen Sie in unserem Kreuzfahrtmagazin Welcome Aboard - erhältlich als Printausgabe diekt bei uns (9,80 €) oder bei Amazon oder als App für iOS, Android und Amazon.

 Ein Klick und und Sie können gleich damit beginnen, die Stories auf Ihrem tablet oder iPad zu lesen.

 

 

                                                                      Text & Fotos: Susanne Müller

 


Mit dem Angebot der Woche von TUI Cruises sparen und wohlfühlen! Buchen Sie jetzt eine Premium Alles Inklusive-Kreuzfahrt mit der Mein Schiff Flotte.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen