Flussfahrten aboard

Alles über Flussschiffe und Flusskreuzfahrten – von Fachjournalisten recherchiert!

Kreuzfahrt-News von der Donau bis zum Nil.

Kreuzen auf dem Heiligen Fluss

Auf der Suche nach neuen Fahrtgebieten wurden (und werden) ständig neue Ströme für Flusskreuzer gefunden. Zum Beispiel der River Kwai in Thailand. Über einen Törn berichteten wir in unserer Print-Ausgabe 2012 und registrierten eine große Resonanz bei unseren Lesern. In der kommenden Ausgabe werden wir über eine Reise mit der „Bengal Ganges“ berichten. Wie der Nach-Name dieses Schiffes verrät, geht es hier um einen Törn auf dem heiligen Ganges.

Bahn und Bus und dann zu Fuß

Es geht auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Stadt-Sightseeing während eines „typischen“ Donautörns von Passau zur ungarischen Hauptstadt und zurück. Mit Budapest, Wien und Bratislava lassen sich gleich drei interessante europäische Welt-Metropolen besichtigen.

Serenité: Als wär’s das eigene Schiff

Man muss kein eigenes Schiff besitzen, um sich an Bord so zu fühlen, als wäre es das eigene. Mit dieser Idee kreuzt das Flussschiff „Serenité“  im nächsten Jahr 23-mal durch die schönsten Wasserlandschaften Westeuropas. Die sieben- bis zehntägigen Fahrten begeistern Naturfans ebenso wie kulturell Ambitionierte. Reichlich Gegend  und Wildtiere gibt es beispielsweise im Biosphärenreservat Schorfheide zu sehen.

Wau – wir dürfen mitfahren

Das ist ganz nach dem Geschmack von Frauchen und Herrchen. Bello, Hasso oder wie auch immer der Hund heißt, darf die Kreuzfahrt mitmachen. Hundepension oder Unterbringung bei Freunden oder Nachbarn muss nicht mehr sein – wenn es denn eben ein spezieller Törn für Zwei- und Vierbeiner ist. Pionier für Mensch und Tier auf großer Fahrt ist der Kölner Flussreiseveranstalter 1AVista Reisen, der seine bereits angebotenen Flusstörns mit Hund weiter ausgebaut hat.

CroisiEurope: Unfreiwilliger Zwischenstopp

Man bezeichnet gerne ein soeben in Dienst gestelltes Schiff als brandneu. An einen Brand denkt man dann natürlich nicht  – aber leider ist nichts unmöglich. So mussten kürzlich 134 Passagiere und die aus 34 Mitgliedern bestehende Crew des neuen Flusskreuzers „Gérard Schmitter“ unter Flagge des Straßburger Familienunternehmens CroisiEurope evakuiert werden.

Die "Amelia" überzeugt mit dem Restaurant-Konzept

Neu in der Flotte des Bonner Veranstalters Phoenix Reisen ist der soeben von der Bauwerft abgelieferte Flusskreuzer „Amelia“. Schon bei einem kurzen Rundgang wird deutlich, dass es sich um ein Schiff der in Basel beheimateten Reederei Scylla AG handelt: Die unverwechselbare Handschrift der Eigentümer-Familie Reitsma – bei der Gestaltung ihrer Schiffe bringt sich jeder ein – ist in jedem Winkel erkennbar.

Kleines Schiff, große Nachfrage

Das Schiff ist klein, die Nachfrage groß: Es ist nicht einfach, eine der sechs Kabinen auf der „Serenité“ zu ergattern. Doch dafür stehen die Chancen gegenwärtig gut. Wer mit dem „Flussschiff des Jahres 2011“ die Wasserlandschaften abseits großer Reiseströme durchkreuzen möchte, hat die Möglichkeit dazu auf vier Routen. Auf Main und Mosel geht es vom 17.bis 23. April von Frankfurt bis in die Römerstadt Trier.

Die neue „Alena“: Spaß auf dem Rhein

Alena
Die neue "Alena" von Phoenix Reisen ist 2018 auf dem Rhein unterwegs. Foto: Susanne Müller

Modern, lichtdurchflutet und schnörkellos – so könnte man die neue „Alena“ von Phoenix Reisen ganz kurz umreißen. Das Schwesterschiff der 2017 in Dienst gestellten „Asara“ wurde im März getauft und fährt in der Saison 2018 von Köln aus auf dem Rhein. Maximal 190 Passagiere reisen mit dem Neubau der Reederei Rijfers Nautical Management und werden von 40 Crewmitgliedern umsorgt.

Flusskreuzfahrten auf dem Rhein

Flusskreuzfahrten Rhein
Die Burg Pfalzgrafenstein. Foto: cms, www.romantischer-rhein.de

„Der Rhein ist der Fluss, von dem alle Welt redet und den niemand studiert, den alle Welt besucht und niemand kennt. Dennoch beschäftigen seine Ruinen die geistigen Höhenflüge, und diesen bewundernswerten Fluss lässt das Auge des Poeten wie das Auge des Publizisten unter der Durchsichtigkeit seiner Fluten Vergangenheit und Zukunft Europas ahnen.“ Das sagte der berühmte französische Schriftsteller Victor Hugo („Der Glöckner von Notre-Dame“) schon 1845. Und irgendwie gilt sein Satz auch heute noch. Viele Deutsche haben schon die ganze Welt bereist, aber noch nie den Rhein. Wogegen vor allem Amerikaner und Australier in wahre Begeisterung ausbrechen, wenn die Rede auf eine Rheinfahrt kommt. Tatsächlich gilt der Rhein als eine der schönsten Fluss-Routen in Europa.

Flusskreuzfahrt mit E-Bikes

Rhein, Flussschiff
Am Rhein entlang wandern und anschließend auf dem Flussschiff entspannen - das können Urlauber z.B. bei CroisiEurope. Foto: Anton Götten Reisen

Mehr als 50 Routen auf über 20 Flüssen hat CroisiEurope für 2015 im Programm. Mit 33 Flussschiffen, vier Penichen (Kanalschiffen), einem kleinem Segelschiff und einem Küstenkreuzfahrtschiff gehört das Unternehmen aus Straßburg zu den größten Flussreedereien Europas. 2014 hat es nun auch noch die vietnamesische Reederei „Compagnie Fluviale du Mékong“ mit vier Schiffen dazu gekauft. Die „Indochine“, die „Lan Diep“, die „Tioum Tou 1“ und die „Tioum Tou 2“ fahren auf dem  Mekong. 

Mit 5 Sternen durch Myanmar

Sanctuary Ananda
Die neue "Sanctuary Ananda". Foto: Sanctuary Retreats

Es gibt Länder auf dieser Welt, bei denen allein schon der Klang des Namens ein Gefühl des Fernwehs wachruft. Myanmar ist so ein Land. Das frühere Burma grenzt an den Golf von Bengalen und an das Andamanische Meer. Einst von einer Militärdiktatur regiert, erwachte es erst vor wenigen Jahren aus seiner völligen Isolation. Heute entführt es seine Besucher in eine fremde Welt voller Abenteuer. Die Magie Myanmars erfahren Besucher am besten bei einer Schiffsreise. Der Ayeyarwady-Strom zieht sich wie eine Lebensader von Norden bis Süden durch das Land. Seit Mitte November fährt ein nagelneues 5-Sterne-Schiff auf dem Fluss: die „Sanctuary Ananda“.

Auf Glühwein-Tour mit der „Alina“

Alina
Die "Alina" startet zu Adventskreuzfahrten auf dem Rhein. Foto: Susanne Müller

Heute findet definitiv kein Sonnenbaden auf dem Oberdeck statt, alle Liegestühle sind weggeräumt. Ein kalter Wind bläst, der Rhein schwappt grau an seine Ufer. An Steuerbord kämpfen vier Kanuten gegen den Strom an. Ihre Köpfe leuchten fast im selben Farbton wie ihre wippenden Nikolausmützen. Was tut man im Dezember auf einem Flussschiff auf dem Rhein? – Dumme Frage, Weihnachtsmärkte abklappern! Die ersten konnte man schon vor der Einschiffung auf die „Alina“ in Köln erleben: am Dom, auf dem Neumarkt, in der Altstadt, auf dem Rudolfplatz, beim Schokoladenmuseum am Rheinufer oder im Stadtgarten.

4 Gründe, warum man jetzt eine Nil-Kreuzfahrt machen sollte

Nilkreuzfahrt
Abu Simbel: Ramses II mit seiner Lieblingsfrau Nefertari. Foto: Tönnishoff

Eine Kreuzfahrt auf dem Nil zählt sicherlich zu den spannendsten Flussreisen, die man überhaupt unternehmen kann. Seit den Tagen der Pharaonen zieht der Strom unverändert an Tempeln, Wüsten und Palmenhainen vorbei. Mit 6671 Kilometern ist er der längste Strom der Welt. Wer sich auf den Nil begibt, tritt damit eine Reise in die Vergangenheit an, begegnet den Göttern der alten Ägypter und fühlt sich wie in einem Abenteuerfilm a la „Indiana Jones“. Wegen der politischen Unruhen in Ägypten schrecken jedoch viele Urlauber vor dieser Traumreise zurück. WELCOME ABOARD  sagt, warum man gerade jetzt eine Nilkreuzfahrt machen sollte.   

Kanada-Flussreise auf dem St. Lorenz-Strom

St. Lorenz Strom
Nette Plätzchen zum Durchatmen finden sich überall am St. Lorenz Strom in Kanada. Foto: Susanne Müller

Ein junger Finnwal spielt an der Wasseroberfläche des St. Lorenz Stroms. An seinem Ufer ragen mächtigen Ahornbäume in den Himmel. Greifvögel ziehen ihre Kreise. Wer die weite Natur Kanadas nicht mehr länger nur bei Fernseh-Dokumentationen erleben möchte, sich eine Tour mit dem Wohnmobil aber nicht zutraut, kann das Land jetzt ganz bequem mit Zug und Schiff entdecken. Zwischen Juni und September 2015 bietet das norddeutsche Unternehmen Master Cruises & Tours sechs 15-tägige Touren zu den Ursprüngen Kanadas.

Die „Savor“ fährt jetzt für Tauck

Savor, Scylla
Das neueste Schiff der Scylla-Flotte: die "Savor". Foto: Scylla

Die US-Amerikanerin Liz Tauck Walters hat die „Savor“, das neueste Schiff der Scylla-Flotte,  am 21. Juni in Bingen am Rhein getauft. Gebaut für den amerikanischen Reiseveranstalter Tauck, hat der Fluss-Cruiser inzwischen seine erste Saison auf der Donau zwischen Regensburg und Budapest gestartet.

„Anesha“: ab 2015 neues Flaggschiff
bei Phoenix Reisen

Amelia
Die "Amelia": ähnlich im Look wie die neue "Anesha", die 2015 kommt. Foto: Phoenix Reisen

Ab 2015 hat Phoenix Reisen einen Neubau der renommierten Schweizer Reederei Scylla gechartert: die „Anesha“.  Der stilvolle Flusscruiser der Premiumklasse avanciert dann zum  Flaggschiff des Bonner Veranstalters.  Alle 74 Kabinen liegen außen, sind luxuriös eingerichtet und ca. 17 qm groß.  Die Kabinen auf dem Orion- und Saturndeck haben jeweils einen französischen Balkon. Nur auf dem Neptundeck lassen sich die kleineren Fenster aus Sicherheitsgründen nicht öffnen. Nettes zusätzliches Schmankerl: alle Kabinen verfügen über eine Nespresso-Maschine.

CroisiEurope wächst weiter: Vier Schiffe auf dem Mekong

Indochine
Die "Indochine" fährt für CroisiEurope auf dem Mekong.

„Stetig bergauf!“ scheint das Motto bei CroisiEurope, dem europäischen Marktführer von Flusskreuzfahrten, zu lauten. Erst im vergangenen Newsletter berichteten wir über das neue Schaufelradschiff, das CroisiEurope für die Loire bauen lässt („Loire Princesse“), nur kurze Zeit später kaufte das elsässische Familienunternehmen die „Compagnie Fluviale du Mékong“.  Eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen bestand schon länger, denn CroisiEurope hatte die „Indochine“ seit vier Jahren  im Vollcharter. Durch den Kauf rücken nun vier weitere Schiffe in die Flotte der Franzosen. Die „Compagnie Fluviale du Mékong“ behält zwar ihren Markennamen, bekommt allerdings den Zusatz „by CroisiEurope“.

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen