28.02.2015

Flusskreuzfahrten auf dem Rhein

Flusskreuzfahrten Rhein
Die Burg Pfalzgrafenstein. Foto: cms, www.romantischer-rhein.de

„Der Rhein ist der Fluss, von dem alle Welt redet und den niemand studiert, den alle Welt besucht und niemand kennt. Dennoch beschäftigen seine Ruinen die geistigen Höhenflüge, und diesen bewundernswerten Fluss lässt das Auge des Poeten wie das Auge des Publizisten unter der Durchsichtigkeit seiner Fluten Vergangenheit und Zukunft Europas ahnen.“ Das sagte der berühmte französische Schriftsteller Victor Hugo („Der Glöckner von Notre-Dame“) schon 1845. Und irgendwie gilt sein Satz auch heute noch. Viele Deutsche haben schon die ganze Welt bereist, aber noch nie den Rhein. Wogegen vor allem Amerikaner und Australier in wahre Begeisterung ausbrechen, wenn die Rede auf eine Rheinfahrt kommt. Tatsächlich gilt der Rhein als eine der schönsten Fluss-Routen in Europa.

Er ist eine der am stärksten befahrenen Wasserstraßen der Welt. Einzig die Donau übertrumpft ihn in der Beliebtheit bei Flusskreuzfahrern. Von seiner Quelle in der Schweiz bis zur Mündung in die Nordsee bei Rotterdam weist er eine Gesamtlänge von 1238,8 Kilometern auf. Flusskreuzfahrten auf dem Rhein beginnen meist in Köln, Düsseldorf, Mainz oder Basel. Beliebteste Zeit ist der Herbst. Dann leuchten die Ufer in bunten Farben, und die Städte laden zu ihren berühmten Weinfesten ein. Ziemlich angesagt sind aber auch die kurzen Adventskreuzfahrten mit Besuchen auf diversen Weihnachtsmärkten.

So gemütlich kann man es sich auf einer Rheinfahrt machen... Foto: Susanne Müller

 

Burgen & Schlösser am ‚Romantischen Rhein‘

 

Der „Romantische Rhein“ als Reiseziel kam im 19. Jahrhundert in Mode. 1816 läuteten die ersten Dampfschiffe aus England ein neues Zeitalter im Tourismus ein. Zehn Jahre später nahm die erste deutsche Schifffahrtsgesellschaft den Linienbetrieb zwischen Köln und Mainz auf.  Die Attraktionen von damals begeistern heute noch: das Rheintal mit seinen Felsen und bewaldeten Hängen, den Weinterrassen, 40 Burgen und Schlössern und mittelalterlichen Städtchen. Der rheinische Frohsinn beschert jedes Jahr einen randvollen Festkalender.

Die über hundertjährige „Goethe“ pendelt täglich auf der Nostalgieroute von Koblenz nach Rüdesheim und zurück.     Foto: Peter Tönnishoff

Berühmt ist vor allem das 65 km lange UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ zwischen Bingen und Koblenz. Hier ist übrigens auch die sagenhafte Loreley zu Hause. Seit 2005 schmückt sich die Region stolz mit einem weiteren Welterbe. In Rheinbrohl beginnt mit dem Wachtturm Nummer 1 der rund 550 km lange Grenzwall Obergermanisch-rätischer Limes.

Der Loreley-Felsen.    Foto: Susanne Müller

 

Deutsches Eck in Koblenz

So ziemlich jedes Fluss-Kreuzfahrtschiff auf dem Rhein legt einen Stopp in Koblenz ein. Ein Spaziergang durch die Altstadt-Gassen der über 2000-jährigen Stadt erweist sich als eine lebendige Geschichtsstunde der besonderen Art. Vom weltbekannten Deutschen Eck aus kann man mit der Seilbahn zur Festungsanlage Ehrenbreitstein hoch über der ehemaligen barocken Residenzstadt schweben. Zwischen Koblenz und Remagen ist ebenfalls für Abwechslung gesorgt. Urlauber wandern durch das Siebengebirge und rasten in Weinorten wie Unkel, Linz oder Leutesdorf. Remagen und Andernach stammen aus der Römerzeit und beeindrucken mit imposanten Bauwerken. Zu den „Must see-Attraktionen“ zählen der Geysir in Andernach, die Apollinariskirche in Remagen und der Kulturpark Sayn mit seinem Schmetterlingsgarten.

Das Deutsche Eck in Koblenz.    Foto: Susanne Müller

 

Wandertour auf dem Rheinsteig

Die Naturschönheiten am Rhein lassen sich am besten bei einer Wanderung entdecken. Auf der linken Rheinseite führt der RheinBurgenWeg vom Rolandsbogen bei Remagen bis nach Bingen; rechtsrheinisch verläuft der „Rheinsteig“, 320 Kilometer von Bonn bis Wiesbaden. Klar: Bei einer Flusskreuzfahrt nimmt man eine Teilstrecke unter die Füße und erholt sich später an Bord im Deckchair oder bei einem richtig guten Abendessen. Bei letzterem muss man sich kalorienmäßig dann wenigstens keine Gedanken machen…

Wandertouren am Rhein bescheren herrliche Aussichten.   Foto: www.romantischer-rhein.de

 

Info-Adressen: Hier finden Sie Anbieter von Flusskreuzfahrten auf dem Rhein. Allgemeine Informationen: www.romantischer-rhein.de

 

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen