13.08.2018

Die VistaStar ist getauft

Vistastar
Die neue "VistaStar" fährt auf dem Rhein. Foto: Susanne Müller

Der Kölner Flussreiseveranstalter 1AVista Reisen hat sein neues Flaggschiff vorgestellt: Die schöne „VistaStar“ ist inzwischen zu verschiedenen Kreuzfahrten auf dem Rhein unterwegs, nachdem sie am 29. Juli in Köln getauft worden war. Stolze Taufpaten waren Kinder aus den Einrichtungen der Schulte-Schmelter Stiftung. Hubert Schulte-Schmelter, der Firmengründer von 1AVista, unterstützt mit seiner Stiftung Kinder mit traumatischen Erfahrungen. Hagen Mesters, Geschäftsführer des Unternehmens: „Wir freuen uns besonders über das großartige Feedback zu Design und Ausstattung unserer neuen VistaStar. Wenn man das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis im Marktvergleich bedenkt, setzen wir mit dem Schiff sicherlich neue Maßstäbe.“

 

Während der Taufzeremonie sprachen Vertreter der Eigentümergesellschaft und der Reederei, die Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, der NRW Landtagsabgeordnete Florian Braun sowie der Gründer der 1AVista Reisen GmbH und Stifter der Schulte-Schmelter Stiftung Hubert Schulte-Schmelter Grußworte.

Die Crew der Vistastar während der Taufe in Köln.

Die „VistaStar“ bietet Platz für 196 Gäste in modern ausgestatteten Außenkabinen, von denen die meisten einen französischen Balkon besitzen. Im Restaurant können alle Gäste während einer Tischzeit essen. Morgens gibt es ein Frühstücksbüfett, mittags und abends mehrgängige Menüs oder Büfetts.

Der Clou an Bord ist der elegante Wellnessbereich mit Pool, Sauna, Poolbar und Rundumverglasung am Heck. Acht Nächte „Rhein-Romantik“ ab/bis Köln werden ab 699 Euro angeboten. Einen Schiffstest der neuen „VistaStar“ lesen Sie im Kreuzfahrtmagazin WELCOME ABOARD 2019.

Infos: www.1avista.de

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen