27.12.2012

Camilla an Bord

Eigentlich sind wir es ja gewöhnt, dass Herzogin Kate uns derzeit nahezu täglich in den Schlagzeilen begegnet. Mitte Dezember war es dann jedoch mal Schwiegermama Camilla, die im Rampenlicht stand. Der Grund? – Die „Queen Victoria“, eines von drei Schiffen der britischen Traditionsreederei Cunard Line, feierte am 11. Dezember ihren fünften Geburtstag. Und wie es sich für eine gute Taufpatin gehört, besuchte die Herzogin von Cornwall „ihr“ Schiff zu diesem Anlass.
Camilla traf sich zuerst mit der Crew und enthüllte dann ein extra angefertigtes Portrait von sich selbst an Bord.
Übrigens: Die „Queen Victoria“, das drittgrößte Cunard-Schiff, das je gebaut wurde, schrieb Geschichte, als mit Inger Olsen der erste weibliche Kapitän der Reederei das Kommando über das Schiff übernahm. Seit ihrer Taufe legte die „Queen Victoria“ mehr als eine halbe Million Seemeilen zurück und besuchte 196 Häfen in 63 Ländern. Insgesamt reisten in dieser Zeit fast 250.000 Gäste auf ihr mit. Und die hatten offenbar ihren Spaß, leerten sie doch 20.300 Flaschen Champagner -  genug, um sechs olympische Schwimmbecken zu füllen. Dazu kommen, very british,  9.125.000 Tassen Tee und 1.460.000 Scones.
Infos: www.cunard.de.
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen