17.11.2012

"Titanic" läuft in Kopenhagen auf Grund

Die berühmte Treppe der Titanic.
Ab dem 10. April zeigt der weltberühmte Vergnügungspark Tivoli in Kopenhagen erstmals die Ausstellung "Titanic – The Exhibition", in der die wohl größte Schiffskatastrophe der Welt im Mittelpunkt steht. Zu sehen ist die interaktive Schau im Hans-Christian-Andersen-Schloss – fast genau 99 Jahre nach dem Schicksalstag des „unsinkbaren“ Luxusliners, der in der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912 rund 640 Kilometer vor Neufundland einen Eisberg rammte und unterging.
Die Titanic-Ausstellung nimmt Besucher mit an Bord des Unglückschiffs: Zahlreiche rekonstruierte Interieurs wie luxuriöse Suiten bis hin zu kleinen Kajüten für Passagiere der 3. Klasse vermitteln Eindrücke von den sozialen Unterschieden auf und unter Deck. Audio- und Videopräsentationen liefern hautnahe Berichte von den letzten Stunden vor dem Untergang der "Titanic". Außerdem lassen sich mehr als 200 originale Gegenstände vom Schiff bestaunen – darunter unter anderem der Smoking eines Multimillionärs und ein Teller aus dem Restaurant. Rekonstruierte Einzelschicksale von Passagieren machen das "Titanic"-Gesamtensemble komplett. Zum Zeitpunkt des Unglücks waren mehr als 2.200 Menschen an Bord, nur 712 wurden gerettet.
"Titanic – The Exhibition" ist vom 10. April bis einschließlich 30. Dezember im Tivoli in Kopenhagen zu sehen. Die Sommersaison des Tivoli-Freizeitparks beginnt am 14. April und endet am 25. September. Infos: www.tivoli.dk.
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen