03.01.2013

Von wegen Schluss: die „QE2“ ist gut in Schuss

Liegt in Dubai: Die "Queen Elizabeth 2". Foto: Peter Tönnishoff
Gerüchte machten in jüngerer Zeit die Runde, dass die in Dubai vertäute „Queen Elizabeth 2“ möglicherweise schon bald ihre letzte Fahrt antreten könnte – zur Abwrackwerft. Das scheint (erfreulicherweise!) aber nicht zuzutreffen. Chefingenieur Carlos Alberto Rivero, der zusammen mit seinem 40-köpfigen Team für die Instandhaltung des langjährigen Cunard-Flaggschiffs verantwortlich ist, versicherte uns im Kreuzfahrthafen Port Rashid, dem Liegeplatz des legendären Liners in Dubai, dass sich seine Fans keine Sorgen machen müssten.
Das garantiere ein im Oktober 2008 abgeschlossener Vertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren, der es zugleich verbietet, das Äußere der „QE2“ zu verändern und die Verpflichtung enthält, Pflegearbeiten regelmäßig auszuführen. Daran hält man sich – unübersehbar. Äußerlich zeigen sich nur wenige Altersspuren der 1969 in Dienst gestellten „Queen“. In der Sonne strahlte der Außenstrich wie in den besten Jahren, und Rost konnten wir nirgendwo entdecken. Leider war es uns nicht erlaubt, an Bord zu gegen, aber dort befinde sich ebenfalls alles in einem guten Zustand, sagte uns Rivero. Er sagte aber auch, dass einem potentiellen Käufer nicht die kalte Schulter gezeigt würde und bereits einer aus dem Fernen Osten Interesse bekundet habe, der aber natürlich alle vertraglich zugesicherten Auflagen erfüllen müsse. Ursprünglich war vorgesehen, die „QE2“ zu einer Attraktion des Projekts Palm Jumeirah zu machen. Das zerschlug sich – zu teuer, Wirtschaftskrise. Im Sommer 2012 hieß es, dass die im Inneren (noch?) weitgehend original erhaltene schwimmende Berühmtheit als Highlight eines Schiffsmuseums im Kreuzfahrthafen dienen solle. An dem dafür vorgesehenen Platz liegt sie bereits.

Tön.                


Chefingenieur Alberto Rivero.
Foto: Tönnishoff                                       
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen