19.02.2013

Pfadfinder Hapag-Lloyd

Auf Expeditionskurs: die "Bremen". Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten
Auf die (mittlerweile schwierige) Frage „Was hatten wir noch nicht? haben die Routenplaner der „Bremen“ mal wieder eine Antwort gefunden. Im Mai läuft der Expeditionscruiser von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten als erstes nichtrussisches Schiff die unerschlossene Region Primorje – bis 1991 nicht zugänglich für Ausländer - nördlich von Wladiwostok an.
Mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe und einem Tiefgang von lediglich 4,8 Metern verspricht die „Bremen“ Törns zu den entlegenen Winkeln der sibirischen Küste. Abstecher mit expeditionstauglichen Schlauchbooten in die unberührte Natur sowie Ausflüge in die Wälder der Taiga und die wilde Tundra stehen ebenso auf dem Programm wie das Erkunden von Wladiwostok, das auch Russlands Tor zum Pazifik genannt wird. Die 17-tägige Reise führt von Shanghai nach Otaru/Japan. Infos: www.hlkf-kreuzfahrten.de
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen