17.11.2012

„Ocean Majesty“: Das Comeback einer Bekannten

Dieses Schiff kennen wir noch mit dem Namen „Olympic“ am Bug und im typischen Kleid der (leider) wirtschaftlich untergegangenen Reederei Epirotiki im griechischen Piräus. Klein, komfortabel, gemütlich haben wir es in Erinnerung. Als „Ocean Majesty“ und neues Flaggschiff von Hansa Touristik (Bremen und Stuttgart) hat es nun im Mai 2013 ein Comeback auf dem deutschsprachigen Markt.
Vorher, im Winter 2012/13, lässt seine mit 45 Tankern und Frachtern nicht nur in der Kreuzfahrt erfahrene Reederei Majestic Cruises umfangreiche Umbauarbeiten vornehmen mit dem Ziel, die Bedürfnisse des deutschen Marktes abzudecken. So entsteht aus dem Casino eine Tages-Bar mit Rundumpanorama. Sodann werden alle Kabinen komplett renoviert und mit Flachbild-Fernseher, Satelliten-TV (täglich wechselnde Spielfilme), Telefon, Safe und zusätzlicher Sitzecke ausgest attet.

Mit maximal 550 Passagieren spricht die „Ocean Majesty“ Kreuzfahrer an, die kleine Schiffe bevorzugen, aber eben auch zeitgemäße Einrichtungen erwarten. Auf der Haben-Seite stehen hier acht Penthouse-Kabinen mit Balkon, ein À-la-Carte- und ein Buffetrestaurant sowie fünf Bars.

Ab Mai 2013 fährt die „Ocean Majesty“ zu den Metropolen der Ostsee, zu den Fjorden, zum Nordkap und Spitzbergen, um dann Mitte August Kurs auf das Mittelmeer zu nehmen. Infos: www.hansatouristik.de
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen