18.07.2013

Neckermann macht's möglich

Das liegt schon Jahrzehnte zurück: Da bestimmten die Neckermänner entscheidend den Seereisenkurs in Deutschland. Mal als Marktführer, mal als Nummer zwei. Mit der „Maxim Gorki“ hatten sie einst einen Liebling der Deutschen gechartert und zusammen mit weiteren „Russen“-Schiffen das damals genau richtige Angebot für Möchtegern-Kreuzfahrer. Schnee von gestern. Viele Jahre war es dann im Seereisen-Geschäft sehr still um das Unternehmen, das den Namen Neckermann scheinbar vergessen hatte und überwiegend als (Holding) Thomas Cook auftrat.
Nun ein Comeback? Das lässt eine Meldung vermuten. Darin heißt es: „Ganz neu ist eine Zusammenarbeit mit der spanischen Reederei Iberocruceros. Erstes Ergebnis dieser Kooperation ist die exklusive Vermarktung des Kreuzfahrtschiffes 'Grand Holiday' in Deutschland durch Neckermann Reisen. Das Schiff verkehrt vor allem im Westlichen Mittelmeer. Eine zehntägige Kreuzfahrt ab/bis Barcelona mit All Inclusive ist ab 495 Euro buchbar. Die Flugan- und -abreise inklusive Transfers zum/vom Schiff kosten ab 245 Euro pro Person. Das Kreuzfahrtschiff 'Grand Holiday' wurde 2010 vollständig renoviert und verfügt über 726 Kabinen im modernen Design sowie deutschsprechende Betreuung an Bord.“
Das klingt wie Flucht nach vorne. Ob die „Grand Holiday“ das Zeug hat, mal so beliebt zu werden wie einst die „Maxim“, muss sich noch zeigen. Bei den Amerikanern gehörte sie mit dem Namen „Holiday“ immerhin zu den populärsten Einheiten auf der anderen Seite des Großen Teichs. 1985 in Dänemark gebaut und getauft von der Reederei-Gründer-Ehefrau Lin Arison, zählte sie zur zweiten Neubau-Serie unter Carnival-Flagge. Mit dem von dieser Reederei erfundenen Funship-Konzept wurden neue Zielgruppen in Massen auf die Schiffsplanken geholt. Seit 2010 gehört der 221 Meter lange Liner zur Flotte der spanischen Carnival-Tochter Iberocruceros. Und in Verbindung mit den Deutschen – im November d.J. heißt es Leinen los zur ersten Runde – kann sich nun auch zeigen, ob der Erfolgsslogan noch zieht: Neckermann macht's möglich.
www.neckermann-reisen.de
Tö.



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen