17.11.2012

Die "Hamburg" geht auf große Fahrt

Sind stolz auf die neue "Hamburg": Plantours-Geschäftsführer Oliver Steuber und Taufpatin Carola Veit. Foto: Susanne Müller
„Ich freue mich auf eine neue Hamburgerin in unserer Stadt!“, schmunzelte Carola Veit, bevor die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft am späten Freitagnachmittag das neue Kreuzfahrtschiff von Plantours Kreuzfahrten auf den Namen „Hamburg“ taufte. Naja, ganz neu ist die „Hamburg“ natürlich nicht, vorher hieß sie „Columbus“ und fuhr für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, doch mit neuem gelb-weißem Anstrich und einer Crew, die sich aus vielen ehemaligen „Vistamar“- und „Columbus“-Mitarbeitern zusammensetzt, machte das neue Flaggschiff des Bremer Veranstalters einen richtig guten Eindruck.
Kein Wunder, dass Plantours-Geschäftsführer Oliver Steuber bei seiner Taufrede zufrieden strahlte. Bis auf wenige Restkabinen seien die Reisen im Sommer 2012 bereits ausgebucht. „Der Name Hamburg ist uns Verpflichtung und Ehre zugleich“, versprach Steuber, bevor er das Mikro an Ricardo Polito, dem Director des Ligabue Passenger Ship Departments, weiterreichte. Der wiederum gestand den Ehrengästen und dem Hamburger Publikum, dass die „Hamburg“ genau das Schiff sei, das Plantours immer haben wollte. „Wir haben es uns schon vor drei Jahren angesehen, aber da war es noch nicht zu haben. Wir haben gewartet. Und jetzt sind wir glücklich, dass es unseres ist“, freute sich Polito.

Einen äußerst sympathischen Eindruck hinterließ auch Torbjörn Svensson, der Kapitän der „Hamburg“. Obwohl sein Deutschunterricht in der Schule eine kleine Weile zurückliegt, ließ es sich der 60-jährige Schwede nicht nehmen, ein paar Worte in Deutsch ans Publikum zu richten. Das kam natürlich an! Künftig kann er auch seine besonderen Kenntnisse in der Eisnavigation auf „seinem“ Schiff einbringen, schließlich sind für die „Hamburg“ in Zukunft echte Abenteuerfahrten geplant – etwa in die Antarktis, in die chilenischen Fjorde und nach Spitzbergen. Bei maximal 400 Gästen an Bord kein Massen-Event, sondern ein sicherlich sehr, sehr individuelles Erlebnis…

Einen Testbericht über die „Hamburg“ lesen Sie in der nächsten WELCOME ABOARD 2013, ab November 2012 im Handel.               

                                                                                                                                                                                                                       Susanne Müller
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen