30.09.2013

„Azores“: Comeback einer guten Bekannten

Fährt jetzt für Ambiente Kreuzfahrten: die „Azores“.

Die Geduld von Ambiente Kreuzfahrten wurde auf eine harte Probe gestellt. Seit gut einem Jahr war der Berliner Veranstalter auf der Suche nach einem Schiff. Eigentlich hatte er mit der „Athena“ bereits eins gefunden, aber dann kam der wirtschaftliche Untergang des damaligen Eigners dieses Schiffes, Classic International Cruises (CIC). Wie von uns berichtet, fand sich mit dem portugiesischen Geschäftsmann und Eigentümer des neuen Unternehmens Portuscale Cruises (Lissabon), Rui Alegre, ein Käufer von vier der fünf CIC-Klassiker. In der Flotte mit dabei die „Athena“, die nach gründlicher Renovierung und mit einem neuen, recht attraktiven Look mit schwarzem Rumpf sowie weißer Zierline über dem roten Unterwasserschiff und umbenannt in „Azores“ ein Comeback haben soll. Noch wird das Schiff in einer Werft in Marseille verschönert, um dann im März 2014 zur ersten  Seereise die Leinen loszumachen, wobei dann Ambiente Kreuzfahrten die Vermarktung des Liners als exklusiver Veranstalter auf dem deutschsprachigen Markt übernimmt.

 

Mit nur maximal 550 Gästen gehört die „Azores“ - Bordsprache Deutsch - zur mittlerweile kleinen Flotte der überschaubaren Schiffe. Sie punktet mit schönen Teakholzdecks und einer eleganten Innenraumgestaltung, die die Handschrift des italienischen Stararchitekten de Jorio trägt. Nach dem Umbau sind u.a. neu an Bord ein separates Steakhouse-Spezialitätenrestaurant, die Beat Club-Disco und der Havanna-Cigar-Club. Unter dem Motto „Klassik trifft Moderne“ wird den Gästen ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm versprochen. Ein Highlight ist das Inklusiv-Konzept: Bereits im Reisepreis enthalten sind alle Trinkgelder an Bord und zu den Mahlzeiten eine umfangreiche Getränkeauswahl an Softdrinks, Mineralwässern, Säften sowie Warmgetränken. 

Besonderes Augenmerk gilt den Reiserouten für das Sommerprogramm 2014. Ein ungewöhnliches Schmankerl ist Mitte März eine 14-tägige Tour ab/an Bremerhaven zu den spektakulären Polarlichtern im hohen Norden von Norwegen – zur besten Jahreszeit für dieses Naturschauspiel. Im Hochsommer fährt die „Azores“ - mit Zodiac-Schlauchbooten an Bord - u. a. im Rahmen von zwei Sonderreisen nach Grönland und begleitet von einem wissenschaftlichen Lektorenteam. Während der berühmten weißen Nächte im glanzvollen St. Petersburg führt die Reise „Höhepunkte der Ostsee“ Ende Juni auch zu den Hansestädten des Baltikums und in das heutige Kaliningrad, früher Königsberg. Im Herbst 2014 hat die „Azores“ als eines von wenigen Schiffen während einer Schwarzmeer-Reise die Olympiastadt Sotschi im Programm.

www.ambiente-kreuzfahrten.de
 

Tö.

 
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen