05.12.2012

2013: ein guter Jahrgang

AidaStella
Kommt 2014: die "AIDAstella". Foto AIDA
Der Neubau-Boom hält in der Kreuzfahrtbranche noch (MSC will nun laut „Seatrade-Insider“ keine neuen Aufträge mehr erteilen, bevor sich die Weltwirtschaft gefangen und erholt hat) an. Auch im kommenden Jahr machen diverse Newcomer zu ihren Jungfernreisen die Leinen los. Alle Schiffe des Jahrgangs 2013 bieten zusammen Platz für knapp 14.000 Betten. Und das sind die Neuen in alphabetischer Reihenfolge:
AIDAstella (253,3 m lang, 1097 Gäste - Indienststellung März), „Europa 2“ (225,4 m lang, 516 Gäste – Indienststellung Mai), „Le Soléal (142 m lang, 264 Gäste – Indienststellung Juni), „MSC Preziosa“ (333 m lang, 3959 Gäste – Indienststellung März), „Norwegian Breakaway“ (324 m lang, 3969 Gäste – Indienststellung April) und „Royal Princess“ (329 m lang, 3600 Gäste – Indienststellung Juni).
Die „Europa 2“ von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat zwar äußerlich Ähnlichkeiten mit dem gleichnamigen Liner ohne „2“ hinter dem Namen, ist aber eine (innovative) Neukonstruktion. Gleiches gilt für die „Norwegian Breakaway“/Norwegian Cruise Line, die als Typschiff für eine neue Klasse bei ihrer Reederei steht, und ebenso für die „Royal Princess“/Princess Cruises. Die anderen 2013er Neulinge von Aida Cruises, MSC Kreuzfahrten und Ponant Cruises sind (nahezu) baugleiche Schwestern bereits bekannter Schiffsfamilien. Tö
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen