11.04.2013

Viking River Cruises: Klotzen statt kleckern

Die neuen Flussschiffe entstehen auf der Neptun Werft in Rostock.
Viking River Cruises: Klotzen statt kleckern
Nicht ein Neubauschiff, nicht fünf, nicht zehn, nein, sage und schreibe noch 18 Newcomer vergrößern die Viking-Flusskreuzer-Flotte bis 2014. Dazu muss man wissen, dass bereits sechs neue Einheiten 2012 in Dienst gestellt wurden. Zehn kommen im laufenden Jahr hinzu und weitere acht 2014. Macht zusammen 24 innerhalb von drei Jahren – wow! Und als ob das noch nicht genug ist, steigt das Unternehmen unter der Führung des norwegischen Kreuzfahrt-Urgesteins Torstein Hagen auch ins Hochseegeschäft ein und lässt gegenwärtig für sein neues Unternehmen Viking Ocean Cruises in Italien zwei 1000-Betten-Schiffe bauen.
Eine Option für zwei weitere steht bereits (WELCOME ABOARD berichtete). Bei den Flusskreuzern der jüngsten Generation handelt es sich um sogenannte Longships, 134,89 Meter lang und mit Platz für 190 Gäste. Zur Auswahl an Bord dieser Einheiten stehen Veranda-Suiten, Balkonkabinen, Kabinen mit französischem Balkon sowie Standardunterkünfte mit Panoramafenster. Kräutergarten und Walkingstrecke sind weitere Kennzeichen. Gebaut wurden bzw. werden die auf allen großen europäischen Flüssen, dem Rein-Main-Donau-Kanal und in niederländischen Gewässern einsetzbaren Schiffe auf der renommierten Neptun Werft in Rostock. Deutsche Gäste wird man allerdings an Bord der Longships (noch?) nicht treffen. Angeboten werden sie ausschließlich auf dem US-amerikanischen Markt. Infos: www.vikingrivercruises.com Tö.
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen