25.06.2013

Viking Flusskreuzfahrten gibt Deutschland-Niederlassung auf

Einer der Neubauten von Viking River Cruises. Foto: Neptun Werft
Verstehen kann man das nur schwer. Der Flussreisen-Spezialist Viking River Cruises, der in rascher Folge neue Schiffe in Fahrt gebracht hat und weitere in Dienst stellt (WELCOME ABOARD berichtete), klinkt sich aus dem deutschen Markt aus. Anders kann die Schließung der deutschen Niederlassung Viking Flusskreuzfahrten GmbH in Köln zum Jahresende wohl nicht gesehen werden.
Auch wenn die Nachfrage nach Viking-Reisen aus englischsprachigen Ländern, hier insbesondere aus den USA, ständig gestiegen ist und die Schiffskapazitäten mehr und mehr für diese Klientel benötigt werden, fällt es schwer, diese Entscheidung in einem Quellmarkt zu verstehen. Wir haben wiederholt Reisen mit auch bei den Germans beliebten Viking-Schiffen gemacht und sind an Bord nicht wenigen Wiederholern begegnet. Wir finden zudem, dass die Kölner stets einen guten Job gemacht haben. Aber die Würfel sind gefallen. Nach Hapag-Lloyd (ja, die Hanseaten zeigten auch mal in der Flussfahrt Flagge!) und Deilmann – hier lagen die Dinge freilich anders – nun wieder einmal ein großer Anbieter auf dem deutschen Markt, der den Strom "abschaltet". Schade.                                               Tö
Infos: www.viking-Flusskreuzfahrten.de
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen