31.01.2014

Auf „Dschungeltour“ mit Schiff und Rad

Mecklenburg SE Tours
Fährt mit einem Sternekoch in den Spreewald: die "Mecklenburg". Foto: SE-Tours
Manchmal muss man gar nicht um die halbe Welt jetten, um Abenteuer zu erleben. Sie warten fast vor der eigenen Haustür. Im Spreewald zum Beispiel. In Deutschlands letztem Dschungel tauchen Besucher in eine Sinfonie von Grüntönen ein. Auf fast tausend Kilometer schmalen Wasserwegen erkunden sie das Reich von Schwarzstorch und Seeadler, Otter und Libelle. Aktiv und dennoch gemütlich entdecken Urlauber den Spreewald auf einer kombinierten Schiffs-Radtour. Als Europas größter Spezialist für diese Art des Reisens gilt der Bremerhavener Veranstalter SE-Tours. Von Anfang Juni bis Mitte September bietet er jede Woche die Fahrt „Preußische Residenzen & Dörfer“ an. 
Da geht es mit dem Flussschiff „Mecklenburg“ von Berlin über Köpenick ins Dahme-Seengebiet, dann in besagten Spreewald und über Potsdam wieder zurück nach Berlin. Die Radtouren sind zwischen 15 und 45 Kilometern lang und für jedermann geeignet. Als Insidertipp und Fest für die Sinne gelten die Abendessen auf der „Mecklenburg“, denn die werden tatsächlich von einem Sternekoch zubereitet, der alle Zutaten zuvor frisch auf den Märkten eingekauft hat. In den Genuss dieser exquisiten Menüs kommen aber maximal nur 22 Gäste. Mehr sind mit der kleinen „Mecklenburg“ nämlich nie unterwegs (eine Woche ab 875 Euro).                                                           SuM
Infos: www.se-tours.de
Ihnen hat der Artikel gefallen?
Dann jetzt teilen auf Facebook, Google+ und Twitter

Magazin verpasst?

Jetzt das aktuelle Magazin oder ältere Ausgaben direkt im Shop bestellen.

Jetzt bestellen